A. Lange & Söhne Gala-Dinner

IBG Exklusiv präsentiert: Ein Abend mit A. Lange & Söhne

Liebhaber mechanischer Uhren hatten am 25. Oktober 2014 die Möglichkeit, einen Abend lang in die Welt einer der ältesten Uhrenmanufakturen Deutschlands einzutauchen – beim A. Lange & Söhne Gala-Dinner in Dresden. Die Gäste erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gehörte unter anderem der Vortrag „20 Jahre Lange-Uhren der Neuzeit“, in dem Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher über die jüngste Geschichte der Manufaktur informierte. Er ging dabei besonders auf die letzten zwei Jahrzehnte ein, denn vor genau 20 Jahren wurden die ersten Modelle nach der Neugründung 1990 vorgestellt.

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Weitere Uhren von A. Lange & Söhne waren für die Gäste in Vitrinen zu sehen.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Die Grand Complication, die komplizierteste und teuerste Uhr von A. Lange & Söhne, wird nur sechs Mal gebaut. Für viele Gäste ist das A. Lange & Söhne Gala-Dinner eine tolle Gelegenheit, das seltene Stück zu sehen.

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Nach dem Boutique-Besuch wird das A. Lange & Söhne Gala-Dinner im Dresdner Residenzschloss fortgesetzt.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Der Zeitstrahl am Eingang zum Festsaal zeigt die Meilensteine der Manufaktur.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Nach dem mehrgängigen Menü und dem Vortrag von Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher nutzen die Gäste noch einmal die Gelegenheit, um sich die Uhren in den Vitrinen anzusehen.

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Gebürtiger Empfang der Gäste in entspannter Atmosphäre.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Sie genießen den Abend im Kreise anderer Lange-Liebhaber.

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Neben den begehrten Uhren von A. Lange & Söhne gab es auch kulinarische Köstlichkeiten zu probieren.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Auch am Abend genießt es Walter Lange, sich mit den Liebhabern “seiner” Uhren auszutauschen.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Wilhem Schmid, Geschäftsführer von A. Lange & Söhne, begrüßt die Gäste an ihren Tischen.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Walter Lange und Wilhelm Schmid begrüßen die Gäste zur Feier des Jubiläums “20 Jahre Lange 1”.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Blickt zurück: Walter Lange berichtet über den Zustand von Glashütte nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Er weiß es noch, als wäre es gestern gewesen: Vor der Präentation der ersten vier neuen Uhrenmodelle am 24.10.1994 waren alle Mitarbeiter von A. Lange & Söhne sehr aufgeregt.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Wilhelm Schmid verneigt sich vor Walter Lange und seiner Leistung für die Marke.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Stimmungsvoll beleuchtet: Der Festsaal im Dresdner Residenzschloss.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Einen Tag nach der offiziellen Vorstellung präsentiert Anthony de Haas, Chefkonstrukteur von A. Lange & Söhne, das auf 20 Exemplare limitierte Sondermodell Lange 1 Tourbillon Handwerkskunst.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Auch die Kulinarik kommt bei der Jubiläumsfeier “20 Jahre Lange 1” nicht zu kurz.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher hält während des Abends einen Vortrag über die Entwicklung der Lange 1.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Die Gäste hören gebannt dem Vortrag von Rüdiger Bucher zu. Als Chefredakteur der Zeitschrift Chronos gibt er Auskunft über die Bedeutung der Lange 1 und die Erfolgsfaktoren der Manufaktur.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Sie gehören zu den ersten Lange-Liebhabern, die das begrenzt erhältliche Jubiläumsmodell begutachten können.
Foto: Ben Gierig – Fotografie

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: So viele Menschen auf einmal kommen höchstens drei Mal im Jahr in der Boutique zusammen.
Foto: Christoph Harrer

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Walter Lange, Firmen-Neugründer und Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, ließ es sich trotz eines Sturzes nicht nehmen, den Gästen Fragen zu beantworten und in Austausch mit ihnen zu treten.
Foto: Christoph Harrer

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Detailverliebt: Für die fein finissierten Manufakturwerke von A. Lange & Söhne lohnt sich ein Blick durch die Uhrmacherlupe.
Foto: Christoph Harrer

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Auch Wilhelm Schmid, Geschäftsführer von A. Lange & Söhne, steht den Gästen in der Boutique für Fragen zur Verfügung.
Foto: Christoph Harrer

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Das A. Lange & Söhne Gala-Dinner startet für 50 Teilnehmer bereits am Nachmittag in der Boutique der Marke.
Foto: Christoph Harrer

IBG Exklusiv präsentiert das A. Lange & Söhne Gala-Dinner: Die Manufakturuhren sind nicht nur zum Anschauen da, sie können auch am eigenen Handgelenk begutachtet werden.
Foto: Christoph Harrer

Das Event begann am frühen Nachmittag mit einem Besuch der Lange-Boutique in Dresden. Dort konnten die Gäste ausgewählte Zeitmesser sehen und durften sich diese auch ans Handgelenk legen – ein Privileg, das sonst nur Besitzer einer mechanischen Uhr aus dem Hause A. Lange & Söhne haben.

Nach dem 90-minütigen Boutique-Besuch – bei dem CEO Wilhelm Schmid und, trotz Verletzung, auch Walter Lange zugegen waren – wurde das Programm im Residenzschloss fortgesetzt. Dort sahen die Besucher auch die am Tag zuvor der Öffentlichkeit vorgestellte Lange 1 Tourbillon Handwerkskunst, von der es nur 20 Exemplare geben wird. Anthony de Haas, Chefkonstrukteur bei A. Lange & Söhne, war ebenfalls vor Ort. Er erklärte die Besonderheiten der Platinuhr, neben der die Teilnehmer auch die Grand Complication zu sehen bekamen. Von der kompliziertesten und teuersten Uhr aus der Manufaktur gibt es insgesamt nur sechs Exemplare – ein entsprechendes Highlight war es, eines davon sehen zu können.IBG Exklusiv präsentiert: A. Lange & Söhne Gala-Dinner

Neben einer Begrüßung durch Wilhelm Schmid und Walter Lange blieb denn Gästen vor allem der Vortrag von Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher in Erinnerung. Bei so vielen Highlights ist es kaum verwunderlich, dass die Veranstaltung erst weit nach Mitternacht zu Ende ging.

Das könnte Sie auch interessieren: