Über Thomas Wanka
Meine erste Uhr habe ich mit neun Jahren repariert. Mit einer Gabel. Mein Vater war zum Glück nicht nachtragend, denn es war seine Uhr. Heute weiß ich auch, dass der von mir entfernte störrische Draht nicht die Fehlerursache, sondern die Unruhspirale war. Es dauerte aber noch 30 Jahre, bis ich als UHREN-MAGAZIN-Chefredakteur auf diese Kenntnisse um mechanische Uhren zurück greifen durfte. Davor galt es, ein Studium der Kommunikationswissenschaft in München zu absolvieren und danach verschiedene leitende Positionen in Zeitschriften rund um das Thema digitales Publizieren zu bekleiden. Die Welt der mechanischen Uhren bot den willkommenen Kontrast und ist bis heute eine der abwechslungsreichsten Aufgaben, der ich mich stellen konnte. Die journalistische Rolle in dieser unglaublich vielfältigen Welt – sie reicht von milliardenschweren Konzernen mit industrieller Fertigung und entsprechender Marketingabteilung bis hin zum Einzelkämpfer, der jahrelang an seiner Komplikation tüftelt – sehe ich als Freund des Lesers. Und zwar nicht als Phrase, sondern als konkreter Ansatz im redaktionellen Wirken. Durch kritische und anspruchsvolle Vergleichstests, intensiv recherchierten Quervergleichen in einem unüberschaubaren Markt innerhalb von Preiskategorien, informativ gestalteten Marktübersichten begleiten wir den Leser bei seiner schwierigen Entscheidung, für welche Uhr er sich als nächstes entscheiden soll. Aber erst, wenn auch der Funke überspringt, wie groß meine Freude an der Zusammenarbeit all dieser winzigen Komponenten innerhalb eines Uhrwerkes ist, halte ich einen Artikel wirklich für gelungen.

Kostenloser Download: Neue Uhren 2015

Das UHREN-MAGAZIN Special SIHH 2015 jetzt im Shop
UHREN-MAGAZIN: Special SIHH 2015

Die renommiertesten Manufakturen treffen sich jedes Jahr in Genf zum exklusiven Uhrensalon. Nur geladene Gäste und Journalisten ist der Zutritt gestattet. Die UHREN-MAGAZIN-Redaktion war natürlich vollständig vor Ort und hat die Uhrenmarken besucht. Gemeinsam mit den Experten von Juwelier Wempe haben … [mehr...]



Hermès: Slim d’Hermès – Baselworld 2015

Flache Uhrenkollektion mit Manufakturwerk
Die Slim d'Hermès in 39,5 Millimeter gibt es auch in einer Rotgold-Version mit vergoldeten Zeigern.

Als einfach, aber speziell bezeichnet Hermès seine neue Kollektion "Slim d'Hermès". Zu ihr gehören klassisch neben einem ewigen Kalender auch runde Zeitmesser in betont schlichtem Design mit klarer Linienführung. Besonders auffällig sind die Ziffern in der Originaltypografie von Philippe … [mehr...]



TAG Heuer: Monaco V4 Phantom – Baselworld 2015

Gehäuse und Brücken aus Karbon-Matrix-Verbundwerkstoff
Die riemengetriebene Monaco V4 erscheint im Karbongehäuse noch avantgardistischer.

Zu der avantgardistischen Mechanik des Uhrwerks V4 passt das von TAG Heuer gewählte Material des Phantom-Modells. Sowohl das Gehäuse der neuen Monaco V4 Phantom, als auch die sieben Brücken des Uhrwerks sind vollständig aus Karbon-Matrix-Verbundwerkstoff gefertigt. Bei dieser speziellen … [mehr...]



Watchstars Awards 2015 – Der Gewinner der Kategorie Design Star

Ressence feiert ihren Überraschungssieg auf der Baselworld
Trophäe, Urkunde und Uhr am in den Händen und am Arm von Benoit Mintiens.

Die Watchstars Award 2014/2015 sind von über 50 Jury-Mitgliedern aus mehr als 15 Ländern gekürt worden. Damit ist diese neue Uhrenauszeichnung vom Start weg einer der bedeutendsten Preise, der in der Welt der Uhrenfreunde vergeben wird. Dem Newcomer und Industriedesigner Benoit Mintiens ist nach … [mehr...]



Watchstars Awards 2015 – Der Gewinner der Kategorie Classic Star

A. Lange & Söhne erhält die Auszeichnung für die Lange 1
A. Lange und Söhne: Lange 1

Die über 50 unabhängigen Uhrenexperten der Watchstars-Jury haben nominiert, diskutiert, verglichen und ausgewählt. Jetzt stehen die fünf Sieger der ersten Watchstars Award 2014/2015 fest. Mit Jurymitgliedern aus mehr als 15 Ländern sind die Watchstars Awards damit eine anerkannt unabhängige Auszeichnungen … [mehr...]



Watchstars Awards 2015 – Gewinner der Kategorie Technical Star

Thierry Stern, Präsident von Patek Philippe, nimmt die Auszeichnung entgegen
Der Präsident von Patek Philippe, Thierry Stern, freut sich über die Trophäe.

Die über 50 unabhängigen Uhrenexperten der Watchstars-Jury haben nominiert, diskutiert, verglichen und ausgewählt. Jetzt stehen die fünf Sieger der ersten Watchstars Award 2014/2015 fest. Mit Jurymitgliedern aus mehr als 15 Ländern sind die Watchstars Awards damit eine anerkannt unabhängige Auszeichnung … [mehr...]



3 Fragen an Guillaume de Seynes, Hermès – Baselworld 2015

Der Chairman von La Montre Hermès und Executive Vice President Hermès im Interview
Der Executive Vice President von Hermès steuert als Chairman von La Montre Hermès auch das Uhrengeschäft.

Der Pariser Luxusgüterhersteller Hermès ist bekannt für seine exquisit gearbeiteten Lederwaren und Seidentücher. Aber mit La Montre Hermès besitzt man in der Schweiz auch eine eigene Uhrenfirma, die sich mit den hier ansässigen Herstellern auf Augenhöhe sieht. Das UHREN-MAGAZIN spricht mit dem … [mehr...]



Richemont verkauft Net-a-Porter

Übereinkunft mit italienischem Internet-Versandhändler Yoox
richemont-logos

Richemont gibt heute bekannt, dass man mit der an der italienischen Börse gelisteten Yoox-Gruppe eine bindende Übereinkunft erzielt hat, welche noch von der Zustimmung der Aktionäre der Gruppe abhängig ist, die im Juni 2015 stattfinden soll. Natalie Massenet, Gründerin und Vorsitzende der Net-A-Porter-Gruppe … [mehr...]



Watchstars Awards 2015: Gewinner der Kategorie New Stars

Swatch-Group-Chef Nick Hayek nimmt den Preis der internationalen Jury entgegen
Die Trophäen der Watchstars wurden auf der Baselworld 2015 übergeben.

Erstmals hat eine internationale Jury in fünf Kategorien den Watchstars Award 2014/2015 vergeben. Die über 50 unabhängigen Uhrenexperten der Watchstars-Jury haben nominiert, diskutiert, verglichen und ausgewählt. Jetzt stehen die fünf Sieger der ersten Watchstars Awards … [mehr...]



Richemont könnte Kasse machen

Amazon an Net-a-Porter interessiert - zwei Milliarden Dollar im Gespräch
Richemont

Da würde der Richemont-Konzern aber Kasse machen. Laut Forbes ist Amazon daran interessiert, die Luxusmode-Verkaufsplattform Net-a-Porter zu übernehmen. Die Verkaufsverhandlungen befänden sich in einem sehr frühen Stadium. Kaufpreis: 2 Milliarden Dollar. Der Konzern, zu dem Uhrenmarken wie A. Lange … [mehr...]



 

 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede
Nachname
Vorname
E-Mail*
Best-of-Newsletter
werktäglicher Newsflash