Ich war eine Rolex

Popeye zeigt die Zeit
Yacht-Master mit Popeye

Yacht-Master mit Popeye

Wer sich von einem Held seiner Jugend wie Popeye die Zeit anzeigen lassen möchte, dabei aber nicht auf die Ganggenauigkeit und Verarbeitungsqualität von Rolex verzichten möchte, der hat bisher Pech gehabt. Aber nun hat der Rolex-Tuner Bamford Watch Department diese bisher schmählich vernachlässige Lücke geschlossen und eine Yacht-Master so modifiziert, dass der spinathungrige Comic-Seemann auf dem Zifferblatt erscheint. Die Arme zeigen als Stunden- und Minutenzeiger die Zeit. Für lässige 26.000 Euro kann man die komplett geschwärzte Uhr sogar online bestellen. Must-have oder Majestätsbeleidigung?




Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

  1. Mirco sagt:

    Nein.
    Nein.
    Nein.
    Allenfalls für Leute mit zuviel Geld und ohne Stil.
    Reine Provokation obendrein.

  2. Fuat Kent sagt:

    Popeye war sehr gut…Rolex ist auch ganz gut, vor allem vor 40-50 Jahren (beide). Es ist aber ein Riesenblödsinn, dass heute
    beide zusammen irgendetwas Wert sind…höchstens für überzeugte Proleten…

  3. Mr. Rolex sagt:

    Popeye geht gar nicht, Goofy muss her…

Kommentare

*