Goldene Unruh 2012


Das UHREN-MAGAZIN ruft auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Nachrichtenmagazin Focus sowie FocusOnline zur weltweit größten Uhrenwahl: Alle Teilnehmer sind aufgefordert, die „besten Uhren der Welt“ zu küren und sie in fünf Preiskategorien mit der „Goldenen Unruh 2012“ zu prämieren.

Die Uhren-Kandidaten treten in fünf Preiskategorien (A: bis 2.500 Euro, B: bis 5.000 Euro, C: bis 10.000 Euro, D: bis 25.000 Euro und E: über 25.000 Euro) zur Wahl an und wurden von den Herstellern selbst nominiert.

Nun haben die Leser der Zeitschrift UHREN-MAGAZIN in den jeweiligen Kategorie die zehn Uhren für die Hauptwahl, die auf FocusOnline stattfindet, bestimmt.

Bis 31. Januar konnten auf FocusOnline dann “die besten Uhren der Welt” gewählt werden.

Die Sieger wurden am 29. Februar 2012 im feierlichen Rahmen ausgezeichnet.

Watchtime.net zeigt Ihnen die zehn vorausgewählten Uhren in jeder Kategorie, die für die Hauptwahl nominiert sind:

Das Video zur Veranstaltung:

 

Impressionen von der Verleihung der Goldenen Unruh bei ProAurum in München:

Goldene Unruh 2012: Nette Gespräche bei der Verleihung der Goldenen Unruh 2012

IWC: IWC erhält zwei erste Preise: Uli Baur, Chefredakteuer Focus, Alexander Schwenck von IWC und Tom Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN (v.l.n.r.)

Joerg Schauer: Gewinner in der Kategorie A: Jörg Schauer, Inhaber Stowa

Glashuette Original: Glashütte Original kann gleich drei zweite Plätz absahnen: Uli Baur, Chefredakteuer Focus, Günter Wiegand von Glashütte Original und Tom Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN (v.l.n.r.)

Goldene Unruh 2012: Die Preisträger der Goldenen Unruh 2012

Sinn: Sinn gewinnt in der Kategorie D: Uli Baur, Chefredakteuer Focus, Simone Richter von Sinn und Tom Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN (v.l.n.r.)

Goldene Unruh 2012: Ein schöner Abend bei ProAurum in München: Marc Deckenbrock, TAG Heuer und Lukas Silies, Zenith

Tutima: Alexander Philipp von Tutima

Goldene Unruh 2012: Die Verleihung der Goldenen Unruh 2012 fand bei ProAurum in München statt

A. Lange & Soehne: Walter Lange von A. Lange & Söhne

Chronoswiss: Christina Golze und Karlo Josef Burgmayer von Chronoswiss

A. Lange & Soehne: A. Lange & Söhne kam in der Kategorie E auf den zweiten Platz: Uli Baur, Chefredakteuer Focus, Wilhelm Schmid, CEO von A. Lange & Söhne und Tom Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN (v.l.n.r.)

>> Hier geht es zu den Sieger-Uhren 2012

 

 

Diese Preise konnten Sie gewinnen:

 

1. Preis: Jaeger-LeCoultre
Master Compressor Diving Alarm Navy Seals
9.600 Euro

2. Preis: Zenith
Chronomaster Open
6.600

3. Preis: Wempe Glashütte
Chronometerwerke
3.950 Euro

4. Preis: Chronoswiss
Pacific Chronograph
3.590 Euro

5. Preis: Baume & Mercier
Capeland Chronograph
3.400 Euro

6. Preis: Breitling
Superocean GMT
3.400 Euro

7. Preis: Seiko
Spring Drive SNS001
3.400 Euro

8. Preis: Sinn Spezialuhren
Finanzplatzwecker 6066
3.250 Euro

9. Preis: Nomos Glashütte
Tangomat GMT
2.960 Euro

Das könnte Sie auch interessieren: