Goldene Unruh 2013: Die Siegeruhren

Die "besten Uhren der Welt" 2013

Goldene Unruh 2013Mit der Verleihung der Goldenen Unruh küren die UHREN-MAGAZIN-Leser seit 1998 alljährlich die “besten Uhren der Welt”. In diesem Jahr bereits zum achten Mal in Kooperation mit dem Münchener Nachrichtenmagazin Focus und der Internet-Plattform “Focus online”.
Zur Wahl traten 426 Kandidaten in fünf Preiskategorien an – zugelassen waren ausschließlich mechanische Uhrenmodelle.

Die Vorauswahl wurde von den Herstellern getroffen, welche je Preiskategorie ein Uhrenmodell ins Rennen schicken durften. Anschließend konnten die Leser der Zeitschrift UHREN-MAGAZIN die Top 10 in jeder Kategorie wählen. Unter den verbliebenen 50 Kandidaten konnten dann die Focus-Leser auf der Online-Plattform ihre Favoriten bestimmen. Vom 15. Dezember 2012 bis 31. Januar 2013 stimmten über 23.074 registrierte Nutzer bei Focus online ab. Insgesamt gaben damit 25.246 Teilnehmer ihr Votum ab und kürten die “besten Uhren der Welt”. Unter allen Teilnehmern wurden Preise im Wert von über 40.000 Euro verlost.

Die Auszeichnungen in fünf Preiskategorien wurden am Abend des 14. März auf einer Gala-Veranstaltung im BMW-Museum in München feierlich verliehen. Neu: Die Verleihung der Goldmedaille! Erstmals vergibt auch die UHREN-MAGAZIN-Redaktion eine Goldmedaille, und zwar in der Kategorie Technik.

Das Video der Verleihung am Abend des 14. März 2013:
(mit freundlicher Genehmigung von Focus):

 

 

Impressionen der Verleihung 2013

Goldene Unruh 2013

Bild 1 von 50

Wilhelm und Marlene Rieber, Tourbillons

 

Das sind die Gewinner 2013:

Kategorie A – bis 2.500 Euro:

Kategorie B – bis 5.000 Euro:

Kategorie C – bis 10.000 Euro:

Kategorie D – bis 25.000 Euro:

Kategorie E – über 25.000 Euro:

UHREN-MAGAZIN Goldmedaille Technik

 


Kategorie A – bis 2.500 Euro:

Nomos Tangomat Datum 1. Platz: Nomos GlashütteTangomat Datum4.890 Stimmen
Stowa Marine Chrono 2. Platz: StowaMarine Chrono3.833 Stimmen
Sinn Modell 6060 3. Platz: Sinn SpezialuhrenModell 60602.748 Stimmen

4. Platz: Longines Saint-Imier Collection

5. Platz: Wempe Zeitmeister Glashütte i/SA Fliegeruhr Chronograph XL

6. Platz: TAG Heuer Aquaracer 500M Calibre 5 Keramik

7. Platz: Junghans Meister Chronometer

8. Platz: Seiko Ananta Automatik Multifunktion

9. Platz: Max Bill by Junghans Max Bill Chronoscope

10. Platz: Oris Tubbataha Limited Edition

 


Kategorie B – bis 5.000 Euro:

 TAG Heuer Carrera Calibre 1887 1. Platz: TAG HeuerCarrera Calibre 18874.632 Stimmen
Bild 050 2. Platz: Nomos GlashütteZürich braungold3.808 Stimmen
Breitling Superocean Heritage Chronographe 3. Platz: BreitlingSuperocean Heritage Chronographe3.181 Stimmen

4. Platz: IWC Fliegeruhr Mark XVII

5. Platz: Kleber Uhrenatelier Clubtime Vigour

6. Platz: Sinn Spezialuhren EZM 10

7. Platz: Omega Speedmaster Racing Chronograph

8. Platz: Seiko Ananta Automatik Chronograph Kumadori

9. Platz: Chronoswiss Timemaster Automatic

10. Platz: Wempe Chronometerwerke Glashütte i/SA Edelstahl

 


Kategorie C – bis 10.000 Euro:

IWC Spitfire Chronograph 1. Platz: IWCSpitfire Chronograph3.908 Stimmen
Image converted using ifftoany 2. Platz: PequignetRoyal Grand Sport3.226 Stimmen
Glashütte Original Senator Observer 3. Platz: Glashütte OriginalSenator Observer2.859 Stimmen

4. Platz: Jaeger-LeCoultre Deep Sea Chronograph

5. Platz: Chronoswiss Sirius Automatic

6. Platz: Panerai Radiomir S.L.C. 3 Days

7. Platz: Breitling Transocean Chronograph Unitime

8. Platz: D. Dornblüth & Sohn Quintus Klassik

9. Platz: Seiko Grand Seiko Automatik GMT

10. Platz: Wempe Chronometerwerke Glashütte i/SA Edelstahl

 


Kategorie D – bis 25.000 Euro:

Glashütte Original PanoMaticLunar 1. Platz: Glashütte OriginalPanoMaticLunar4.180 Stimmen
ALS Saxonia Thin 2. Platz: A. Lange & SöhneSaxonia Thin4.159 Stimmen
IWC Flieger Doppelchronograph 3. Platz: IWCFlieger Doppelchronograph2.774 Stimmen

4. Platz: Breitling Navitimer 01

5. Platz: Audemars Piguet Royal Oak extraflach

6. Platz: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph

7. Platz: Maurice Lacroix Masterpiece Roue Carrée Seconde (limitiert)

8. Platz: Fortis F-43 Flieger Chronograph Alarm GMT C.O.S.C.

9. Platz: Zenith Pilot Doublematic

10. Platz: Seiko Grand Seiko Hi-Beat Special Edition

 


Kategorie E – über 25.000 Euro:

ALS Lange 1 Tourbillon Ewiger Kalender 1. Platz: A. Lange & SöhneLange 1 Tourbillon Ewiger Kalender5.233 Stimmen
Glashütte Original Grande Cosmopolite Tourbillon 2. Platz: Glashütte OriginalGrande Cosmopolite Tourbillon4.015 Stimmen
Moritz Grossmann Benu 3. Platz: Moritz GrossmannBenu2.966 Stimmen

4. Platz: Jaeger-LeCoultre Duomètre Sphérotourbillon

5. Platz: IWC Große Fliegeruhr Ewiger Kalender Top Gun

6. Platz: Breguet La Musicale

7. Platz: Panerai Luminor 1950 Tourbillon GMT Ceramica

8. Platz: Audemars Piguet Royal Oak Tourbillon Extraflach

9. Platz: Wempe Chronometerwerke Glashütte i/SA Handaufzug Tourbillon

10. Platz: Corum Golden Bridge Automatik

 


UHREN-MAGAZIN Goldmedaille Technik

Glashütte Original Grande Cosmopolite Tourbillon

Das Besondere an dieser Weltneuheit ist, dass der Weltreisende nicht nur die weit verbreiteten 24, sondern ganze 37 verschiedene Weltzeitzonen – vermittelt über einen Städtering – simultan ablesen kann, also auch solche, die nur im 30-Minuten- (zum Beispiel Delhi) oder 45-Minuten- (zum Beispiel Eucla) Zeitunterschied stehen. Die Sommerzeit wird dabei ebenso berücksichtigt wie das Reisen gegen oder mit der Zeit. Letztere Funktionalität ist umso bemerkenswerter, da alle Anzeigen durch einen Ewigen Kalender erfolgen, welchen man demnach vorwärts und rückwärts schalten kann. Gekrönt wird das Ganze von einem fliegenden Tourbillon.

Glashütte Original Grande Cosmopolite Tourbillon

Egal, wohin die Reise geht, die Heimatzeit bleibt in Form einer 24-Stunden-Tag-Nacht-Anzeige immer auf einem Hilfszifferblatt erhalten, während die Hauptzeit entsprechend aktualisiert wird. Befindet sich der Zielort dabei jenseits der Datumsgrenze, können sich bis zu fünf Anzeigen des Ewigen Kalenders gleichzeitig verändern. Das Einzigartige daran ist, dass der geniale Zeitmesser sogar den Sprung vom 1. März zurück auf den 28. oder 29. Februar schafft, ohne dass dabei ein zusätzlicher manueller Eingriff vonnöten ist. Ganz zu schweigen also von allen anderen, jederzeit möglichen Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen des Ewigen Kalenders. Die Zeitzonen werden von den dreistelligen International Airport Codes in zwei kleinen Fenstern repräsentiert. Eines zeigt die Standardzeit an, das zweite die Sommerzeit. Die Erklärung der Codes findet man auf der Innenseite eines Gehäuse-Sprungdeckelbodens. 8,72 Kubikzentimeter Gehäusevolumen fassen das Manufakturkaliber 89-01, welches sich aus mehr als 500 Einzelteilen zusammensetzt, und auf das vier Patente angemeldet sind.

Erstmals vergibt die UHREN-MAGAZIN-Redaktion bei der Goldenen Unruh 2013 eine Goldmedaille in der Kategorie Technik.

Erstmals vergibt die UHREN-MAGAZIN-Redaktion bei der Goldenen Unruh 2013 eine Goldmedaille in der Kategorie Technik.

 

Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede
Nachname
Vorname
E-Mail*
Best-of-Newsletter
werktäglicher Newsflash