Wie stelle ich das Datum meiner Uhr ein?

Tipps zum richtigen Einstellen der Datumsanzeige
TAG Heuer: Carrera Calibre 16 Date

Die Datumsanzeige bei Uhren ist die häufigste Zusatzfunktion und auch die praktischste. Will man eine Uhr mit Datumsanzeige einstellen, ist jedoch Vorsicht geboten. Thomas Wanka, Chefredakteur des UHREN-MAGAZINS traf eine Expertin zum Gespräch: Uhrmachermeisterin Helga Abeln arbeitet in der … [mehr...]



Superluminova oder warum Uhren im Dunkeln leuchten

Leuchtmittel für Uhren
Superluminova: Beschichtete Zeiger und Zifferblätter

Bei völliger Dunkelheit die Zeit ablesen zu können, ist der Traum eines jeden Uhrenfreundes. Um diesen zu erfüllen, muss man Zeigern, Indizes oder gar ganzen Zifferblättern das Leuchten lehren. Mit welchen Mitteln und Ergebnissen das passiert, beleuchtet das UHREN-MAGAZIN einmal näher. Leuchtmittel … [mehr...]



10 typische Merkmale von Fliegeruhren

Die wichtigsten Designcodes für Fliegeruhren
Wempe: Beobachtungsuhr von 1942

Unter dem Begriff „Fliegeruhr“ werden heute alle möglichen Zeitmesser zusammengefasst. Klare Designcodes besaßen in der Vergangenheit vor allem die militärischen Modelle der vierziger Jahre. Wer eine entsprechende Retrouhr sucht, sollte die historischen Vorgaben dieses Genres kennen. Die … [mehr...]



Metallarmband kürzen

So kürzen Sie Ihr Uhrenarmband selbst!
Wie kürze ich mein Metallarmband selbst - hier zu sehen: eine Halterung für das Metallarmband und der Stifaustreiber

Wenn Sie als Uhrenbesitzer das Metallarmband selbst kürzen wollen, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Unter anderem unterscheidet sich bei Uhrenarmbändern die Sicherung der Glieder: das zu kürzende Metallarmband kann entweder durch Stifte oder Schrauben gehalten werden. Watchtime.net … [mehr...]



Das Geheimnis der Minutenrepetition

Die Funktionsweise von Repetitionsuhren und Schlagwerken
Minutenschlagwerk

Die Zeit hat keinen Geruch, macht kein Geräusch und ist nicht zu greifen? Das stimmt nicht ganz: Meister der Uhrmacherei können mit der Minutenrepetition die Zeit hörbar machen, doch das ist technisch gesehen äußerst kompliziert. Denn der Repetiermechanismus muss eine präzise orchestrierte Abfolge … [mehr...]



Wie entstehen Uhrengehäuse?

Gestanzt und geschliffen
Schleifen von Gehäuseteilen

Woran erkennt man ein hochwertiges Uhrengehäuse? An der Qualität der Fertigung, aber auch an der Endbearbeitung. Wir zeigen die entscheidenden Schritte: In die richtige Form gebracht, sorgen Polieren, Satinieren, Veredeln oder Härten für den perfekten Auftritt. Aus rohem Metall zum Uhrgehäuse: … [mehr...]



Wie entsteht eine Skelettuhr?

Uhren mit Durchblick
Audemars Piguet Royal Oak Squelette Automatique

Wer mechanische Uhren liebt, ist immer wieder fasziniert vom Herzschlag eines Werks, vom Schwingen der Unruh, vom leisen Ticktack, dem Drehen der Zahnrädchen. Um wie viel faszinierender ist noch der Blick auf ein skelettiertes Uhrwerk, in welchem jedes Uhrwerkteil durchbrochen ist und als feine Silhouette … [mehr...]



5 Qualitätssiegel für Uhren: Das Patek-Philippe-Siegel

Umfassendes Qualitätsversprechen
Patek-Philippe-Siegel: Auf Dauer ausgelegt, erstes Gütesiegel für den Service der Uhr auf Lebenszeit

Was verspricht das Patek-Philippe-Siegel? Mehr über das Gütesiegel und 3 Qualitätsversprechen, die für jede damit ausgezeichnete Uhr gelten, finden Sie in diesem Artikel. Nach vielen Jahren gemeinsamer Geschichte trennen sich im Jahr 2009 die Wege zwischen dem Genfer Siegel und der angesehensten … [mehr...]



5 Qualitätssiegel für Uhren: Chronometer-Prüfung

Wie genau ist ein amtlich geprüftes Chronometer?
5-qualitaetssiegel-fuer-uhren-chronometer-pruefung-150x225

Wer eine besonders genau gehende mechanische Uhr möchte, ist hier richtig: Chronometer ist eine geschützte Bezeichnung für besonders präzise Uhren. Nur wenige Prüfstellen verleihen dieses Zertifikat – seit Juli 2006 auch ein deutsches Labor in Glashütte. Was bedeutet die Bezeichnung "Chronometer"? Eigentlich … [mehr...]



5 Qualitätssiegel für Uhren: Das Poinçon de Genève

Was bedeutet das Genfer Siegel für Uhren?
Stanzen eines Genfer Siegels

Seit dem 6. November 1886 existiert im Kanton Genf ein Gesetz, nach welchen Regeln eine Uhr das sogenannte »Poinçon de Genève« tragen darf. Dieses älteste Ursprungszeugnis der Uhrmacherei ist auch als »Genfer Siegel« oder »Genfer Punze« bekannt. Vor nicht allzu langer Zeit wurden die Kriterien … [mehr...]



 

Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede
Nachname
Vorname
E-Mail*
Best-of-Newsletter
werktäglicher Newsflash