Armin Strom: Uhr aus Formel-1-Autoteilen

Armin Racing One Week
Armin Racing One Week

Armin Racing One Week

Die Schweizer Uhrenmarke Armin Strom baut seit kurzem ihre eigenen Uhrwerke und erreicht dabei eine sehr hohe Fertigungstiefe. Das ermöglicht es ihr, in Kooperation mit dem jungen russisch-britischen Formel-1-Team Marussia Virgin Racing eine ganze Formel-1-Uhrenkollektion zu bauen. Die Platinen und Brücken des Uhrwerks beim Uhrenmodell Armin Racing One Week werden aus ausgemusterten Motorenteilen eines Formel-1-Wagens hergestellt. Dafür müssen die Teile aus einer speziellen Aluminiumlegierung aber zuerst wieder im Vakuumofen eingeschmolzen, sorgfältig gegossen und flachgewalzt werden, damit man sie fräsen kann. Zum Schluss bekommen die Werkteile noch ein technisches Aussehen. Dank eines Zifferblattausschnitts lassen sie sich sogar von vorn betrachten. Mit seiner rot umrandeten kleinen Sekunde mit integrierter Gangreserveanzeige, dem schwarz PVD-beschichteten Stahlgehäuse und den weißen Leuchtzeigern spiegelt der 43 Millimeter große Bolide die Farben des Rennstalls wider. Die Armin Racing One Week muss nur einmal in der Woche aufgezogen werden. Sie ist auf 40 Stück limitiert und kostet 23.550 Euro. jk




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede
Nachname
Vorname
E-Mail*
Best-of-Newsletter
werktäglicher Newsflash