Bulgari: Renovierte Octo

Neuauflage des Uhrenklassikers
Der Neoklassiker Octo von Bulgari

Der Neoklassiker Octo von Bulgari

In den 80er Jahren von Gérald Genta entworfen, erfuhr die Uhrenlinie Octo in der Designabteilung von Bulgari eine Überarbeitung.
Erhalten blieb die typische Synthese aus Achteck und Kreis. Das Gehäuse zeugt mit der aufwendig gestalteten Lünette, dem Mittelteil und dem verschraubten Saphirglasboden von viel Liebe zum Detail.

Das Automatikkaliber BVL 193 liefert die Parmigiani-Tochter Vaucher.
Es zeichnet sich durch ein springendes Fensterdatum sowie einen einseitig aufziehenden Kugellagerrotor aus.
Auf dem schlichten Lackzifferblatt aus eigener Herstellung drehen teils skelettierte Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger ihre Kreise.

 

Das vielseitige Designobjekt ist im Roségoldkleid für 22.900 Euro erhältlich, im Edelstahlgewand kostet es 7.700 Euro. Beide Varianten stattet Bulgari mit einem schwarzen Alligatorlederarmband aus. glb

Technische Daten

Uhrwerk: BVL 193, Mechanikwerk mit Automatikaufzug und einseitig drehbarer Schwungmasse

Abmessungen: 25,6 mm x 3,70 mm

Anzeige: Stunden, Minuten und Sekunden, Datumsfenster mit fast sofortigem Umsprung bei 3 Uhr

Lagersteine: 28

Gangreserve: Doppeltes Federhaus mit 50 Stunden Gangreserve

Frequenz: 4 Hz – 28.800 A/h

Vollendungen: Brückendekor Genfer Streifen und gewendelt; Umfang der Brücken angliert und poliert, Platine perliert, Räder satiniert, Zapfen poliert

Zifferblatt: schwarz lackiert, Indizes facettiert in Rhodium oder Roségold

Gehäuse: Manufakturgehäuse, Boden und Krone verschraubt

Durchmesser: 41,5 mm x 10,55 mm

Wasserdicht: bis 100 Meter

Armband: schwarzes Alligatorlederband mit doppelter Faltschließe in Stahl oder Roségold

 

 

 




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter: