Carl F. Bucherer: Materialmix mit drei Zeitzonen

Reiseuhr Patravi TravelTec FourX
Reiseuhr von Carl F. Bucherer: die Patravi TravelTec FourX

Reiseuhr von Carl F. Bucherer: die Patravi TravelTec FourX

Drei verschiedene Zeitzonen und vier verschiedene Gehäusematerialien – das sind die Merkmale der Reiseuhr der Luzerner Uhrenmarke Carl F. Bucherer. Neu an der in diesem Jahr vorgestellten Version der Patravi TravelTec FourX ist das Gehäuse aus Rotgold, das der Uhrenhersteller mit der Keramiklünette kombiniert. Stellkrone und Chronographendrücker sind mit Kautschuk überzogen, und der Zusatzdrücker bei der Zehn besteht aus Titan. 2006 stellte Carl F. Bucherer erstmals seine Reiseuhr noch unter dem Namen Patravi TravelTec GMT vor; der Mechanismus bleibt bei der TravelTec FourX derselbe: Die Ortszeit wird zentral über die Zeiger angezeigt, die Referenzzeit über einen zentralen roten 24-Stunden-Zeiger, der mit einer feststehenden 24-Stunden-Skala korrespondiert und die dritte Zeitzone über einen in Stundenschritten vor- oder zurückstellbaren 24-Stunden-Ring, der auf dem Rehaut aufgedruckt sind. Dieser wird über den Zusatzdrücker eingestellt. Ein skelettiertes Zifferblatt mit roten Elementen gibt Einblick in das modifizierte Eta-Automatikkaliber 2894. Dieses lässt Carl F. Bucherer als Chronometer zertifizieren. Die Datumsanzeige befindet sich zwischen der Vier und der Fünf: Hinter einer Lupe sitzt die Datumsscheibe mit ausgefrästen Ziffern, die durch eine rote Unterlage sichtbar werden. Getragen wird die 38.600 Euro teure Reiseuhr am Kautschukband. km




Das könnte Sie auch interessieren: