Christophe Claret: Ein-Drücker-Chronograph mit Tourbillon

Auffällige Tarnung: die Dual Tow Night Eagle von Christophe Claret

Auffällige Tarnung: die Dual Tow Night Eagle von Christophe Claret

Mit dem Uhrenmodell Dual Tow Night Eagle baut Christophe Claret einen ungewöhnlichen Ein-Drücker-Chronograph mit Tourbillon. Die Inspiration zum Design kam vom Tarnkappenflugzeug F-117 Nighthawk. Zwei Kautschukriemen zeigen Stunden und Minuten an. Das Minutentourbillon dreht unten seine Kreise. Das Werk ist dank der Brücken aus Saphirrauchglas gut zu sehen. Die Skalen für Minuten- und Stundenstoppzeiger sind auf das Glas aufgedampft. Die Saphirbrücken stellt Claret wie alle Werkteile und sogar das PVD-beschichtete Titangehäuse selbst her. Einzigartig ist der patentierte, Schaltrad gesteuerte Chronographenmechanismus: Er wird nicht über eine vertikale oder horizontale Kupplung gestartet und gestoppt, sondern über pro Zeiger ein Planetengetriebe mit zugehöriger Start- und Stoppbremsen. Zusammen mit dem Nullstellhebel sind für jeden Zeiger daher drei Hebel zuständig. Beim Betätigen des chronographendrückers ertönt ein Schlag auf eine schneckenförmige Tonfeder. Die Uhr ist auf 68 Stück limitiert und kostet 540.000 Schweizer Franken mit Steuern. Über einen Konfigurator auf www.dualtow.ch können Interessenten die Farbe von Gehäuse, Werk, Riemen und Band wählen. jk




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter: