Harry Winston: Uhr für eine halbe Million

Nur 20 Stück werden von der Histoire de Tourbillon 2 von Harry Winston gebaut

Nur 20 Stück werden von der Histoire de Tourbillon 2 von Harry Winston gebaut

Selten kosten Uhren ohne Edelsteinbesatz eine halbe Million Euro. Während bisher vor allem die Komplikationsprofis von Greubel Forsey solche Modelle anboten, hat nun auch die Uhrenmarke Harry Winston die Preismarke geknackt: Die Histoire de Tourbillon 2 kostet 515.100 Euro, weil ihr exklusiv gefertigtes Handaufzugskaliber ein Zwei-Achsen-Tourbillon mit weiteren ungewöhnlichen Anzeigen verbindet. In dem übergroßen Tourbillonausschnitt bei der Zehn dreht sich ein äußerer Käfig in 120 Sekunden um die eigene Achse, und ein inneres Gestell, das im Kampf gegen den Schwerkraftfehler schräg aufgehängt wurde, vollführt alle 40 Sekunden eine vollständige Drehung. Mit dem äußeren Käfig rotiert eine Sekundenscheibe, die von null bis 120 beschriftet ist. Bei der Zwei wandert ein Zeiger an einer Stundenskala entlang, und bei der Sechs dreht sich eine Minutenscheibe unter einem feststehenden Zeiger. Die fünf Saphirglasfenster auf der Zifferblattseite werden von drei rückwärtigen Saphirgläsern ergänzt. 20 Exemplare der kostspieligen Weißgolduhr werden gebaut. ak




Das könnte Sie auch interessieren: