IWC: Ingenieur Chronograph Racer

Die Schaffhauser widmen sich 2013 der Techniker-Uhrenlinie – SIHH 2013
Der neue IWC Ingenieur Chronograph Racer

Der neue IWC Ingenieur Chronograph Racer

Das Jahr 2012 stand bei der Schaffhauser Uhrenmarke IWC ganz im Zeichen der Fliegeruhren. 2013 erfährt die seit den 1950er Jahren bestehende Ingenieur-Kollektion eine Überarbeitung. IWC lanciert eine ganze Palette neuer Uhrenmodelle in dieser Linie. Grund dafür ist die neue Partnerschaft mit dem Formel-1-Team Mercedes AMG Petronas. Seit 2004 arbeitet die Marke schon mit Mercedes-Benz zusammen, aber ab Januar 2013 wird IWC Official Engineering Partner an der Seite des Formel-1-Teams sein. Und so war dies für IWC-Chef Georges Kern der optimale Zeitpunkt die Techniker-Uhrenlinie zu modernisieren und dabei typische Materialien aus dem Rennsport zu verwenden, um die Uhren so robust und funktionell wie möglich zu machen. Die Schaffhauser werden in der Linie unter anderem ein Tourbillon, einen Ewigen Kalender, ein Modell mit zweiter Zeitzone und verschiedene limitierte Mercedes-AMG-inspirierte Modelle lancieren.

Die erste Uhr, die IWC bereits jetzt schon vorstellt, ist der Ingenieur Chronograph Racer mit Edelstahlgehäuse, der die charakteristischen fünf Vertiefungen für das Öffnungswerkzeug auf der Lünette und eine Tachymeterskala besitzt. Letztere ermöglicht dem Fahrer seine Geschwindigkeit über eine gewisse Distanz zu messen. Der neue Stopper ist sowohl mit Stahlband als auch mit einem Kautschukband mit Textileinlage erhältlich. Der Ingenieur Chronograph Racer besitzt ein helles oder dunkelgraues Zifferblatt mit weißen beziehungsweise schwarzen Hilfszifferblättern und roten Akzenten. Angetrieben wird der Stopper vom Manufakturkaliber 89361 mit Flyback-Funktion.

Die Stoppminuten und -stunden werden hier auf dem oberen Hilfszifferblatt zusammengefasst und lassen sich dank der 12-Stunden- und 60-Minuten-Einteilung so einfach wie die Uhrzeit ablesen. Der Effekt wirkt sich bei längeren Stoppzeiten stärker aus als bei kurzen. Die mitlaufende Sekunde befindet sich im unteren Hilfszifferblatt, in dem auch die Datumsanzeige untergebracht ist. ks

 




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter: