Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:


Jaeger-LeCoultre: Amvox 7 Chronograph

Neuer Rennsportstopper
Aston Martin und Jaeger-LeCoultre: der Amvox 7 Chronograph

Aston Martin und Jaeger-LeCoultre: der Amvox 7 Chronograph

Schon seit acht Jahren besteht die Liaison zwischen der Schweizer Uhrenmanufaktur Jaeger-LeCoultre und dem britischen Automobilhersteller Aston Martin. Die neueste Entwicklung aus dieser Kooperation – der Amvox 7 Chronograph – zeigt sich ungemein sportlich. Das Zifferblattdesign erinnert an den Kühlergrill des neuen Vanquish aus dem Hause Aston Martin. Auch die grauen Totalisatoren greifen die DNA des Sportwagens auf. Erstmals in der Amvox-Linie erhält der Stopper eine radial gestaltete Gangreserveanzeige, die in zwei Fenstern im oberen Bereich des Höhenrings auf beiden Seiten des Zifferblatts angebracht ist. Beim Aufziehen der Uhr wandern die roten Scheiben der Gangreserveanzeige aufeinander zu und kommen bei der Zwölf zusammen. Schwindet die Energie geben die zurückweichenden Scheiben den Blick auf die Chronographenhebel frei. Der Chronograph kommt ohne Drücker aus. Er besitzt ein vertikales Drückersystem, das unterhalb des Zifferblatts angebracht ist und über das Saphirglas funktioniert. Um den Chronographen zu benutzen, entriegelt man die Funktion mit Hilfe des Schalters bei der Neun. Durch einen einfachen Druck auf das Saphirglas bei zwölf Uhr startet und stoppt man die Zeitmessung. Ein Druck auf die Sechs und die Zeiger werden zurückgestellt. Diese Technologie wurde bereits 2005 von Jaeger-LeCoultre eingeführt. Angetrieben wird der 44 Millimeter große Zeitmesser aus Titan Grad 5 vom Automatikkaliber 756 mit 65 Stunden Gangreserve. Ein Schnellwechselsystem ermöglich das einfache Austauschen des Armbands. Der Amvox 7 Chronograph kostet 20.900 Euro.

Technische Eigenschaften

Uhrwerk:

  • mechanisches Werk mit automatischem Aufzug, Kaliber Jaeger-LeCoultre 756, von Hand gefertigt, montiert und verziert
  • 28.800 Halbschwingungen pro Stunde
  • 65 Stunden Gangreserve
  • 335 Einzelteile
  • 39 Lagersteine
  • Höhe: 7,39 mm

Funktionen:

  • Stunden, Minuten
  • Datum
  • Chronograph mit vertikaler Auslösung: Stunden- und Minutenzähler, Sekunde im Zentrum
  • Gangreserveanzeige
  • Ganganzeige bei 6 Uhr

Zifferblatt:

  • schwarz skelettiert
  • applizierte Ziffern mit weiß/blauer SLN-Beschichtung
  • Aston Martin-Logo auf dem Höhenring
  • Datumsanzeige bei 6 Uhr
  • Gangreserve-Zustandsanzeige auf dem Höhenring

Zeiger:

  • Stunde/Minute: rhodiniert mit weißer Superluminova-Beschichtung, in Längsrichtung gebürstet
  • Ganganzeige bei 6 Uhr
  • 2 rot lackierte Markierungen am Stunden- und Minutenzähler
  • rot lackierter Chrono-Sekundenzeiger

Gehäuse:

  • Titan Grad 5
  • Durchmesser: 44 mm
  • Höhe: 15,64 mm
  • Gravur der Logos von Jaeger-LeCoultre und Aston Martin auf dem Gehäuseboden
  • gewölbte Saphirglasbox
  • wasserdicht bis 50 Meter

Armbänder und Schließe:

  • austauschbares Armband
  • schwarzes Kalbsleder
  • Faltschließe 20 mm

 




Das könnte Sie auch interessieren: