Jaeger-LeCoultre: Master Ultra Thin Jubilee – SIHH 2013

Die derzeit flachste Handaufzugsuhr der Welt
Die derzeit flachste Handaufzugsuhr der Welt kommt von Jaeger-LeCoultre

Die derzeit flachste Handaufzugsuhr der Welt kommt von Jaeger-LeCoultre

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Jaeger-LeCoultre feiert in diesem Jahr ihren 180. Geburtstag. Zu Ehren des Gründers – Antoine LeCoultre – legt die Marke eine Jubiläumskollektion auf. Mit der Master Ultra Thin Jubilee lanciert Jaeger-LeCoultre ein extraflaches Modell in ihrer elegantesten Uhrenlinie. Das Modell geht auf eine Taschenuhr der Marke aus dem Jahr 1907 zurück. Diese ist die bis heute noch flachste Taschenuhr mit Handaufzug der Welt. Schon seit damals hat die Kreation extraflacher Kaliber bei Jaeger-LeCoultre Tradition. Das Platin-Gehäuse der Master Ultra Thin Jubilee misst 39 Millimeter im Durchmesser und lediglich 4,05 Millimeter in der Höhe. Im Innern des aufs Wesentliche reduzierten Zeitmessers – nur Stunde und Minute werden auf dem gekörnten und versilberten Zifferblatt angezeigt – arbeitet das Handaufzugskaliber 849 mit einer Bauhöhe von 1,85 Millimetern und einer Gangreserve von 35 Stunden. Damit ist die Handaufzugsuhr die bisher flachste der Welt. Getragen wir die extraflache Platinuhr am Alligatorlederband. Lediglich 880 Exemplare stellt die Manufaktur aus Le Sentier von der 14.400 Euro teuren Uhr her. ks

Die Master Ultra Thin Jubilee von Jaeger-LeCoultre

Die Master Ultra Thin Jubilee von Jaeger-LeCoultre




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter: