Omega: Zeitnehmer-Ausstellung im KaDeWe

25. Teilnahme bei Olympischen Spielen

Omega bringt London nach Berlin: Der Uhrenhersteller fungiert traditionell als Zeitnehmer bei Olympischen Spielen und zeigt dazu nun eine Ausstellung im Kaufhaus des Westens (KaDeWe).

Dort sind jene Messinstrumente zu sehen, die Omega in den letzten 80 Jahren eingesetzt hat – beispielsweise der Chronograph, der 1932 bei der ersten Olympia-Teilnahme der Bieler in Los Angeles zum Einsatz kam. Aber auch eine photoelektrische Zelle (1945 von Omega entwickelt), eine moderne elektronische Starterpistole und Omega-Uhren zum Thema Olympia können die Besucher betrachten.

Die Ausstellung im größten Kaufhaus des europäischen Kontinents läuft bis 27. Juni. Einen Monat später tritt Omega in London an, um zum 25. Mal die Zeitmessung zu verantworten. gb




Das könnte Sie auch interessieren: