Perrelet: Turbinen an!

Die vor einigen Jahren wiederbelebte Schweizer Traditionsmarke Perrelet bringt nun eine Turbine ans Handgelenk. Die gleichnamige Armbanduhr nutzt die markentypische Doppelrotortechnik mit vorn liegender zweiter Schwungmasse, um einen interessanten Propellereffekt zu erzielen.

Durch den Doppelrotor wird auf dem Zifferblatt ein interessantes Farbspiel erzeugt

Durch den Doppelrotor wird auf dem Zifferblatt ein interessantes Farbspiel erzeugt

 Neben verschiedenen stahlfarbenen Varianten umfasst die Modellreihe eine Version mit DLC-beschichtetem Titan und roten oder schwarzen Leuchtmasseflächen unter dem schwarzen Frontrotor. Ein gelungenes Detail des facettenreichen, aufwendig gearbeiteten Gehäuses ist die versenkte Krone, die nur mit Hilfe eines ausklappbaren Henkels gezogen werden kann. Die 44 Millimeter große Uhr mit Eta-Basiswerk kostet 5350 Euro. ak




Das könnte Sie auch interessieren: