Richard Mille: Runder Taucher-Chronograph

Außen anders: die RM 025 von Richard Mille

Außen anders: die RM 025 von Richard Mille

Das Modell RM 025 ist die etwas andere Richard-Mille-Uhr: Der Taucheruhrenchronograph mit Tourbillon besitzt zwar wie fast alle Zeitmesser der Marke ein hochkompliziertes, modern konstruiertes Innenleben, sieht jedoch ein wenig verspielter aus. Dies liegt einerseits an dem ausnahmsweise runden Gehäuse mit den angeschraubten roségoldenen Bandanstößen und andererseits an den roten Ziffern und den 24 Schrauben auf der Lünette. Alles, was eine Taucheruhr braucht, ist vorhanden: eine Leuchtfläche beim Nullpunkt des einseitig drehbaren Taucherdrehrings, ein bis 30 Bar druckfestes Gehäuse – in diesem Fall aus Titan -, leuchtende Anzeigeelemente und ein wasserfestes Kautschukarmband. Die technischen Eigenschaften des hauseigenen Handaufzugswerkes entsprechen weitgehend dem bereits im Dezember vorgestellten Tourbillon Aerodyne; dessen zweite Zeitzone hat Richard Mille jedoch durch einen Chronographen ersetzt. Taucher mit einem Hang zum Luxus müssen für die RM 025 erst einmal in die Tiefen ihrer Geldbörse abtauchen: 386.000 Euro zuzüglich Steuer kostet der wasserfeste Tourbillonchronograph. Die Version ohne Chronograph und Tourbillon ist bereits für 54.000 Euro zu haben. ak




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter: