Roger Dubuis: Limitiertes Excalibur-Modell

Ein-Drücker-Chronograph mit fliegendem Tourbillon
Ein-Drücker-Chronographen mit einem fliegenden Tourbillon von Roger Dubuis

Ein-Drücker-Chronographen mit einem fliegenden Tourbillon von Roger Dubuis

Bekannt für schwierige Komplikationen, kombiniert die Uhrenmanufaktur Roger Dubuis in diesem Jahr einen Ein-Drücker-Chronographen mit einem fliegenden Tourbillon. Das Mikrorotorkaliber RD580 ist im markanten Excalibur-Gehäuse mit gekerbter Lünette und dreifachen Bandanstößen untergebracht. Das Uhrenmodell trägt die Genfer Punze und wurde wie das neue Vacheron-Tourbillon bereits nach deren neuen Kriterien zertifiziert. Um den 125. Geburtstag des Gütesiegels zu feiern, trägt der von beiden Seiten sichtbare Platin-Mikrorotor vorn und hinten die Genfer Punze sowie die französische Aufschrift „125 Ans“.
Allein die bisher nie dagewesene Platzierung des Siegels zeigt die drastische Modernisierung der Vergabepraxis. Auf dem Zifferblatt tummeln sich neben dem Rotor und dem Tourbillon ein 30-Minuten-Chronographenzähler sowie eine Gangreserveanzeige. Die 45 Millimeter große Rotgolduhr wird lediglich achtmal gebaut und kostet rund 300.000 Schweizer Franken. Roger Dubuis ist die einzige Marke, die ausnahmslos Uhren mit Genfer Punze anbietet. Dementsprechend werden künftig sämtliche Uhren nach den neuen Kriterien zertifiziert. ak

 




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede
Nachname
Vorname
E-Mail*
Best-of-Newsletter
werktäglicher Newsflash