Vicotorinox: Alpnach Mechanical Chronograph

Robuster Stopper
Der Alpnach Mechanical Chronograph von Victorinox

Der Alpnach Mechanical Chronograph von Victorinox

Der Schweizer Uhrenhersteller Victorinox benennt seine neue Kollektion nach der Hubschrauber-Basis der Schweizer Luftwaffe: der kleinen Gemeinde Alpnach im Schweizer Kanton Obwalden. Optisch ließ sich der neue Alpnach Mechanical Chronograph von einem Einsatz-Hubschrauber inspirieren, dem Cougar. Die Chronographenzähler bei zwölf und sechs Uhr werden durch grüne Linien hervorgehoben, ganz wie die Instrumentenanzeige im Cockpit des Helikopters. Der Minutenindex wurde auf die drehbare Lünette verschoben; eine Tachymeterskala befindet sich auf dem Höhenring. Letztere ermöglicht das Berechnen von Durchschnittsgeschwindigkeiten. Der Clou: Weil die Skala somit dreireihig ist, kann man den Chronographen länger als eine Minute laufen lassen und somit auch langsame Geschwindigkeiten unter 60 Stundenkilometern messen. Weitere Helikopter-Details: Der Zeiger der kleinen Sekunde bei der Neun erinnert an Rotorblätter und die Griffflächen auf Krone und Lünette an eine Turbine. Angetrieben wird der PVD-beschichtete Stopper vom Valjoux 7750, dessen Rotor ebenballs PVD-beschichtet ist und durch den Saphirglasboden betrachtet werden kann. Getragen wird der 1.825 Euro teure Stopper am Nylon-Armband. km




Das könnte Sie auch interessieren: