York: Rallye und Uhr

Uhrenmarke veranstaltet Autorennen
York Concours Chrono 2012

York Concours Chrono 2012

Die Verbindung zum automobilen Rennsport ist bei York Prinz zu Schaumburg-Lippe, der limitierte Uhren im Luxuspreissegment entwirft, in der Familiengeschichte verankert. Schon in den 1930er Jahren feierte Maximilian Prinz zu Schaumburg-Lippe, genannt Max Sause, zahlreiche Erfolge bei den 24-Stunden-Rennen von Spa und Le Mans oder bei der Rallye Mille Miglia. So ist es nicht verwunderlich, dass der Prinz eine Oldtimer-Rallye ins Rennen ruft. Die Uhrenmarke veranstalte Anfang Oktober zum ersten Mal den York Concours Chrono 2012. Bei der Rallye, die in der Dreiländerregion Deutschland-Niederlande-Belgien stattfand, kamen 30 Automobile von 1927 bis 2012 zusammen. Bei der Ausfahrt stand nicht die Schnelligkeit im Vordergrund, sondern die Präzision – mit Zeitvorgaben und Gleichmäßigkeitsprüfungen. Diese steht auch bei den Uhren im Vordergrund.

Die Max Sause von York in Weißgold

Die Max Sause von York in Weißgold

Und die Uhrenmodelle von York sind alle mit einer Firmengeschichte verknüpft, wie auch das nach Max Sause benannte Uhrenmodell (Artikel zur Uhr).




Das könnte Sie auch interessieren: