Zenith: Academy Christophe Colomb Tribute to Charles Fleck

Gyroskop trifft Skelett

„Tribute to Charles Fleck“ heißt die neueste Version der hochkomplizierten Academy Christophe Colomb von Zenith, deren Unruh stets waagerecht zur Erdoberfläche schwingt und somit einen besonders gleichmäßigen Gang gewährleistet.

Die Academy Christophe Colomb Tribute to Charles Fleck von Zenith

Die Academy Christophe Colomb Tribute to Charles Fleck von Zenith

Der im Beinamen genannte Fleck war von 1925 bis 1956 Chronometermacher bei Zenith und zeichnete dort für mehrere Neuentwicklungen sowie für zahlreiche Rekorde bei Präzisionswettbewerben verantwortlich. Die ihm gewidmete Uhr kombiniert ihr gyroskopisches Hemmungsgestell erstmals mit skelettierten Platinen und drei kleinen Zifferblättern aus Saphirglas. Bei drei Uhr wird die verbleibende Gangreserve von maximal 50 Stunden angezeigt. Untergebracht ist das Handaufzugskaliber El Primero 8804 in einem 45 Millimeter großen Platingehäuse.

Die edle Hülle misst 14,4 Millimeter in der Höhe und wölbt sich über der Hemmung auf 21,4 Millimeter. Verblüffend: Trotz der Glaskuppel trägt liegt die Uhr angenehm am Handgelenk. Die Academy Christophe Colomb Tribute to Charles Fleck wird nur 25-mal gebaut und kostet 186.000 Euro. ak

 




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 
 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede:
Nachname:
Vorname:
E-Mail*:

* Pflichtfeld