Seiko: Die neue Astron

Die welterste Solaruhr mit GPS

Seikos neue Astron ist die erste weltweit funktionierende Funkarmbanduhr mit GPS-Zeitzonenerkennung. Der Name Astron ist bei der japanischen Uhrenmanufaktur kein Unbekannter: 1969 präsentierte Seiko mit der Astron die weltweit erste Quarzarmbanduhr und veränderte die Uhrenindustrie damit nachhaltig. Die neue Astron sorgt nun auf Reisen für eine noch komfortablere Zeitzonenumstellung.

Seikos neue Astron ist die erste weltweit funktionierende Funkarmbanduhr mit GPS-Zeitzonenerkennung

Seikos neue Astron ist die erste weltweit funktionierende Funkarmbanduhr mit GPS-Zeitzonenerkennung

Statt terrestrischer Sendestationen mit begrenzter Reichweite nutzt die neue Seiko Astron die Zeitsignale des GPS-Satellitennetzes. Dieses Netz deckt mit mindestens 24 aktiven Satelliten die gesamte Erdoberfläche ab. Egal wo Sie sich befinden, immer wenn Sie den Himmel über sich sehen, kann die Seiko Astron das exakte Zeitsignal der Atomuhr eines GPS-Satelliten empfangen – einmal am Tag automatisch oder auf Knopfdruck und mit einer Genauigkeit von einer Sekunde in einhunderttausend Jahren.

Die Seiko Astron SAST001 ist limitiert auf 2500 Stück weltweit.

Die Seiko Astron SAST001 ist limitiert auf 2500 Stück weltweit.

Darüber hinaus nutzt die Astron die Vorteile des GPS-Systems zur Standortbestimmung und Zeitzonenerkennung. Sie ist die erste Uhr der Welt, die ihrem Standort die richtige Zeitzone zuweist und die lokale Ortszeit automatisch einstellt. Dazu hat Seiko die Erde in eine Million Quadrate unterteilt und jedem dieser Quadrate die richtige Zeitzone zugewiesen.

Die Seiko Astron SAST003G besteht aus High-Intensity-Titanium, einem Metall mit der Oberflächenhärte von Stahl, das jedoch nur 60 Prozent seines Gewichts aufweist.

Die Seiko Astron SAST003G besteht aus High-Intensity-Titanium, einem Metall mit der Oberflächenhärte von Stahl, das jedoch nur 60 Prozent seines Gewichts aufweist.

Für Reisende ist die Zeitzonenumstellung jetzt so komfortabel wie nie zuvor: Sie müssen sich nur im Freien aufhalten und einen Drücker für sechs Sekunden betätigen, automatisch nimmt Ihre Astron Verbindung zu mindestens vier Satelliten auf, ermittelt Ihren Standort und die dazugehörige Zeitzone und stellt die Uhr in 30 Sekunden auf die aktuelle Ortszeit ein. Als erste Uhr berücksichtigt sie dabei alle 39 Zeitzonen auf der Erde. Die Anzeige für eine Zweite Zeitzone sowie ein Ewiger Kalender und die Anpassung von oder auf Sommerzeit mit nur einem Knopfdruck komplettieren die Ausstattung der Uhr. Die neue Seiko Astron ist solarbetrieben und erfordert daher keinen Batteriewechsel.

Seiko Astron SAST009G mit Edelstahlgehäuse und besonders festem Urethanband.

Seiko Astron SAST009G mit Edelstahlgehäuse und besonders festem Urethanband.

 

Die neue Seiko Astron wird ab Herbst mit einer Kollektion von sechs Modellen in ausgewählten Fachgeschäften in Deutschland erhältlich sein. Die Kollektion umfasst vier Modelle aus High-Intensity-Titanium und zwei Uhren aus Edelstahl in einer Preislage von 1.950 bis 3.300 Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.seiko.de

 




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede:
Nachname:
Vorname:
E-Mail*:

* Pflichtfeld