A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon

Drei Komplikationen mit fünf praktischen Zusatzfunktionen

Promotion
am 3. Oktober 2016
A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon
Limitiert auf 100 Exemplare: Datograph Perpetual Tourbillon
A. Lange & Söhne: Manufakturkaliber L952.2
Lange-Manufakturkaliber L952.2, im Vordergrund: Tourbillon mit Exzenterunruh.
A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon
Trotz der Fülle an Informationen besticht der Datograph Perpetual Tourbillon durch ein klares Design.
A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon Rückseite
Der Blick durch den Saphirglasboden zeigt das Tourbillon und eines der schönsten Chronographenwerke.

A .Lange & Söhne: Datograph Auf/Ab
Heute bereits ein Klassiker: der Datograph Auf/Ab
Datograph Perpetual Tourbillon

Sein Name ist Programm: Das jüngste Meisterwerk von A. Lange & Söhne kombiniert die drei namensgebenden Komplikationen mit fünf praktischen Zusatzfunktionen.
 
Der erste Teil des Namens steht für einen Schaltrad-Chronographen mit exakt springendem Minutenzähler, Flyback-Funktion und dem charakteristischen Lange-Großdatum. Die Konstellation hat sich bereits im genialem Datograph Auf/Ab bewährt. Die klassische Kolonnenradschaltung sorgt für die zuverlässige Steuerung aller Chronographenfunktionen. Der exakt springende Minutenzähler zeigt die gestoppte Zeit jederzeit eindeutig an. Und die Flyback-Schaltung erlaubt das Messen unmittelbar aufeinanderfolgender Zeitintervalle.
 
Der mittlere Namensbestandteil verweist auf einen ewigen Kalender mit integrierter Mondphasenanzeige. Alle Anzeigen des ewigen Kalendariums, schalten sprunghaft weiter. Der Mechanismus gibt alle Monatslängen im vierjährigen Schaltjahres-Zyklus wieder und muss erst im Jahr 2100 um einen Tag korrigiert werden. Die Mondphasenanzeige ist auf 122,6 Jahre genau berechnet. Die Kalenderanzeigen können über eine Schnellkorrekturtaste gemeinsam weitergeschaltet werden. Bei Bedarf lassen sie sich auch individuell einstellen.
 
Das Tourbillon offenbart sich beim Blick durch den Saphirglasboden. In ihrem filigranen Käfig kreist die Gangpartie einmal pro Minute um die eigene Achse. Durch die Drehbewegung ist sie dem Einfluss der Erdanziehungskraft entzogen. Zusammen mit der im eigenen Haus gefertigten Unruhspirale garantiert die große Exzenterunruh hervorragende Gangwerte über die gesamte Gangdauer von 50 Stunden. An das rechtzeitige Aufziehen der Uhr erinnert die Gangreserveanzeige am Ende der Tachometerskala. Beim Ziehen der Krone hält der patentierte Sekundenstopp-Mechanismus die Unruh im Inneren des Tourbillonkäfigs augenblicklich an. So lässt sich die Uhr sekundengenau stellen.
 
Das schwarze, massiv silberne Zifferblatt steht in effektvollem Kontrast zu dem 41,5 Millimeter messenden Platingehäuse sowie den rhodinierten Goldzeigern und -indizes. Finish und Montage des aus 729 Teilen bestehenden Manufakturkalibers L952.2 stellen höchste Anforderungen an die Manufaktur. Das uhrmacherische Kunstwerk ist auf 100 Exemplare limitiert.
 
Weitere Informationen unter
www.alange-soehne.com

A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon

Drei Komplikationen mit fünf praktischen Zusatzfunktionen

Promotion
am 27. September 2016

A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon

A. Lange & Söhne: Datograph Perpetual Tourbillon

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche