Frédérique Constant: Runabout Venice Limited Editions

Uhrenserie in limitierter Auflage

Seit 2009 würdigt der Schweizer Uhrenhersteller Frédérique Constant die legendären Runabout Yachten der Goldenen Zwanziger Jahre mit der Einführung wunderschöner Uhrenserien in limitierter Auflage mit dem Namen „Runabout“.

Im Rahmen der Runabout Serie stellt Frédérique Constant im Jahr 2012 die „Venice Editions“ vor, die sowohl eine Chronographenversion als auch eine Automatikuhr mit Datumsanzeige und drei Zeigern enthält. Beide Zeitmesser sind mit einem Edelstahlgehäuse ausgestattet und verfügen über ein mit Silber beschichtetes Zifferblatt mit applizierten arabischen Indexen aus Rotgold. Das hellbraune Armband mit cremefarbenen Nähten hebt die mit Rotgold beschichteten Indexe auf dem Zifferblatt hervor. Unsere italienischen Kunden gaben den Anstoß für diese ausgeklügelte Kombination verschiedener Designelemente. Frédérique Constant richtet den diesjährigen Runabout Challenge in Venedig, Italien aus. Und so erschien es uns als logischer Schritt, das Design der Runabout Venice Edition nach dem Feedback des italienischen Marktes zu richten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Schließlich sind die Italiener nicht umsonst für ihr Stilbewusstsein berühmt …

Die neuen Modelle sind in einer limitierten Auflage von 1.888 Stück pro Version erhältlich. Das edel verzierte versilberte Zifferblatt der neuen Runabout Venice Editions schmiegt sich in ein Edelstahlgehäuse von 43 mm Durchmesser. Das zarte Guilloché-Dekor in der Mitte und die handapplizierten arabischen Indexe sowie die perfekt positionierten Chronographenzähler zeugen von minimalistischer Eleganz – wie die Runabout Yachten, von denen sie inspiriert sind. Der Gehäuseboden aus Saphirglas gewährt Einblick auf das verzierte Automatik-Uhrwerk im Inneren der Uhr. Jeder Runabout Zeitmesser wird traditionsgemäß in einer luxuriösen und handgefertigten Holzschachtel ausgeliefert, welche die leidenschaftliche Handwerkskunst der Yachten widerspiegelt. Zudem birgt diese einzigartige Geschenkbox neben der Uhr auch eine Miniaturnachbildung der klassischen Runabout Boote in sich.

 

Runabout Challenge 2012 in Venedig

Um seine enge Verbindung mit den Runabout Booten zu zelebrieren, richtete Frédérique Constant Ende April 2012 ein einzigartiges Event in den Wässern rund um Venedig aus. Nach der Unterstützung des Helice Classique auf dem Genfer See und dem Lake Tahoe Concours d’Elegance in den USA war es an der Zeit, ein eigens Frédérique Constant gewidmetes Runabout Bootsrennen zu organisieren. Eine ausgewählte Gruppe von 200 Kunden und Pressemitgliedern genoss das dreitägige Event in der Stadt des Wassers. Eine große Flotte von Runabout Booten, die sich speziell für dieses Event versammelten, stellte die stilvolle Eleganz dieser Transportmittel unter Beweis und bot einen atemberaubenden Anblick der Stadt Venedig. Während des eigentlichen Wettkampfs traten die Teams jeder Runabout Yacht gegeneinander an, um die Frédérique Constant Runabout Trophäe zu ergattern. Ziel dieser Veranstaltung war es, die verbliebenen Runabout Yachten zu versammeln und ihnen Tribut zu zollen, da sie noch heute – sowie zu ihrer Blütezeit – für erlesene Eleganz, ausgeklügelte Raffinesse und zeitloses Design stehen. Genau diese Eigenschaften führten zur Hingabe Frédérique Constants für Runabout Boote und machen diese Verbindung so perfekt, da die Runabout Kollektion die gleichen Werte und Qualitätsstandards erfüllt.

Runabout

Ein Runabout ist ein edles Motorboot für vier bis acht Mann, welches sich perfekt an die Wasseroberfläche anpasst und zur Fortbewegung auf dem Wasser eignet. Die ersten Runabouts stammen aus den 1920er-Jahren und waren kleine, schnelle, leistungsstarke, lackierte Holzboote, die zur vollen Nutzung eines V8 Innenbordmotors entwickelt wurden. Um an Geschwindigkeit zuzulegen, musste die Rumpfform so gestaltet werden, dass sie den Effekt des Aquaplanings bestmöglich nutzte. Ein tragflächenbootähnliches Design sollte dafür sorgen, dass das Boot bei hoher Geschwindigkeit auf der Wasseroberfläche gleitet, anstatt große Wassermengen zur Seite schieben zu müssen, um voran zu kommen. Ein klassisches Runabout Boot ist eine Designikone – eine bewegliche Skulptur aus Holz, Chrom und Glas, die überall alle Blicke auf sich zieht. Hinzu kommt eine Liste namhafter Besitzer und eine Assoziierung mit Mittelmeerorten wie Monaco und Saint-Tropez, so dass es kein Wunder ist, dass Runabouts mit der Zeit zu einer Legende wurden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.frederique-constant.com




Das könnte Sie auch interessieren: