Vacheron Constantin: Kollektion Malte

100 Jahre Tonneau-Form bei Vacheron Constantin

Zur Feier dieses Jahrhundertereignisses, hat die Manufaktur ihre Kollektion Malte überarbeitet und erweitert. Neben den neuen Modellen Malte Tourbillon und Malte Kleine Sekunde gibt es, ein auf 100 Exemplare limitiertes Editionsmodell, anlässlich des 100. Geburtstages der Tonneau-Form.

Malte Tourbillon

Das Modell Malte Tourbillon ist die größte Uhr der neuen Kollektion. Ihr sanft gewölbtes Gehäuse aus 18 Karat Roségold, misst 38 x 48,2 Millimeter und wird an einem braunen Alligatorlederband mit Roségold-Faltschließe in der Form eines halbierten Malteserkreuzes getragen.

Das Zifferblatt wird vom Tourbillon beherrscht, das sich in einer Öffnung bei der „6“ perfekt in die Linienführung der neuen Malte integriert und außerdem den Sekundenzeiger trägt.

Eine außergewöhnliche Uhr verdient ein außergewöhnliches Uhrwerk: Das Tourbillon-Kaliber 2795 mit Handaufzug, besteht aus 246 Einzelteilen und arbeitet im Takt von 2,5 Hertz (18.000 A/h) nach Vollaufzug fast zwei Tage lang.

 

Dieses neue Formwerk, das sich mit seiner tonneau-förmigen Silhouette perfekt in das Gehäuse einfügt, wurde komplett in der Manufaktur entwickelt und gefertigt.

 

Malte Petite Seconde

Die Malte Kleine Sekunde sollte eine ganz traditionelle Uhr werden, deren Schlichtheit höchstens von der Raffinesse ihrer harmonischen Rundungen übertroffen wird. Ihr Gehäuse aus Roségold misst 36,7 mal 47,6 Millimeter. Die ebenfalls aus Roségold gefertigten Stundenmarker sowie die römischen Ziffern „6“ und „12“ als Erkennungszeichen der Kollektion wurden überarbeitet, damit sie sich optimal an die sanfte Wölbung des neuen tonneau-förmigen Malte-Gehäuses anpassen. Stunden-, Minuten- und der kleine Sekundenzeiger bei der „6“ werden von dem Manufakturkaliber Vacheron Constantin 4400 AS angetrieben.

Malte Jubiläumsmodell

Zur Feier des Jubiläums 100 Jahre Tonneau-Form bei Vacheron Constantin legt die Manufaktur das Modell Malte Jubiläumsmodell auf, eine auf 100 Exemplare limitierte Handaufzugsuhr.

Ein solcher Zeitmesser verdient es, in das edelste aller Metalle gekleidet zu werden, weshalb Vacheron Constantin das 36,7 x 47,6 Millimeter messende Gehäuse aus Platin 950 fertigt.

Dieses Modell ist mit dem Vacheron Constantin Kaliber 4400 mit Handaufzug ausgestattet. Das komplett in der Manufaktur entwickelte und produzierte Zwei-Zeiger-Uhrwerk verfügt über stolze 65 Stunden Gangreserve. Die Unruh schwingt mit einer Frequenz von 4 Hz (28.800 A/h). Das aus 106 Einzelteilen aufgebaute Uhrwerk hat einen Durchmesser von 28,6 Millimeter (12 ½ Linien), der perfekt auf die aktuellen Gehäusegrößen abgestimmt ist.

Die 100 Exemplare sind auf dem Gehäuseboden fortlaufend nummeriert und werden an einem blauen Alligatorlederband mit Platinschließe in Form eines halbierten Malteserkreuzes angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vacheron-constantin.com

 




Das könnte Sie auch interessieren:

 

 
Close Icon
Schließen

Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen. Wenn Sie weiterhin erstklassige Informationen rund um die mechanische Uhr erhalten möchten, dann abonnieren Sie doch unsere Newsletter:

Anrede:
Nachname:
Vorname:
E-Mail*:

* Pflichtfeld