Getestet: Die neue Omega Seamaster Planet Ocean 600M

Test der Taucheruhr vor Erscheinen der Chronos als Download

Jens Koch
von Jens Koch
am 12. Mai 2017

Omega hat seine beliebte Taucheruhren-Kollektion überarbeitet. Neben neuen Farben kommt auch die neueste Generation von Manufakturwerken zum Einsatz. Die Chronos hat die Seamaster Planet Ocean 600M getestet: Sie beeindruckt vor allem mit ihrem Magnetfeldschutz, der das Kaliber sogar eine medizinische Untersuchungen in den stärksten Magnetresonanztomographen überstehen lässt.

Omega Seamaster Planet Ocean 600M im Test der Chronos
Omega Seamaster Planet Ocean 600M im Test der Chronos

Dennoch bleibt das Uhrwerk durch den Saphirglasboden sichtbar, denn Omega benötigt keinen Weicheiseninnenkäfig, sondern setzt im Werk amagnetische Komponenten ein. Der Chronos-Test klärt, was die farbenfrohe Taucheruhr sonst noch kann und für wen sie sich eignet. jk

Hier können Sie den Test der Omega Seamaster Planet Ocean 600M schon vor Erscheinen der neuen Chronos für 0,99 Euro herunterladen.

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31442 Modelle von 782 Herstellern.

Datenbank-Suche