5 Fakten über Stowa

Hätten Sie's gewusst?

 Redaktion
von Redaktion
am 19. August 2016

Neben Glashütte in Sachsen und Schramberg im Schwarzwald ist auch Pforzheim ein angestammter Standort deutscher Uhrenmarken. Genau genommen sitzt die Marke Stowa in Engelsbrand, zehn Kilometer von Pforzheim entfernt. Hier entstehen rund 4.000 Uhren im Jahr. Stowa-Uhren zeichnen sich durch ein sachliches Design aus. So gibt es hauptsächlich schlichte Dreizeigeruhren, zum Teil ergänzt um eine kleine Sekunde oder um eine Chronographen-Funktion.

Stowa: Antea 390 A10
Die Antea 390 A10 kleidet ein Edelstahlgehäuse mit 39 Millimetern im Durchmesser. Darin gibt ein automatisches Soprod-Werk A10 den Takt an.

Dank des Direktvertriebs über den eigenen Online-Shop oder der Möglichkeit, direkt vor Ort in Engelsbrand die Uhren zu betrachten und zu kaufen, sind die Zeitmesser allesamt erschwinglich. Ebenfalls um die Preise günstig zu halten, verwendet Inhaber Jörg Schauer auch Komponenten aus Fernost – betont aber, dass die Wertschöpfung beim Bau der Uhren zu 80 Prozent aus Europa stammt. Stowa wurde 1927 von Walter Storz in Hornberg gegründet, acht Jahre später siedelte die Firma nach Pforzheim um. Seither produziert die Firma ununterbrochen Uhren. 1996 erhielt Jörg Schauer alle Markenrechte direkt von Werner Storz, der den Betrieb nach dem Tod seines Vaters 1974 übernommen hatte.

Fakt #1 über Stowa: Mehrfacher Preisträger der Goldenen Unruh

Stowa-Uhren haben schon mehrfach bei der UHREN-MAGAZIN-Leserwahl Goldene Unruh einen Platz auf dem Treppchen erreicht. 2005 erhielt die Marke mit der Antea den ersten Preis. 2012 wurde der Stowa Flieger Chronograph, der erst kurz vor dem Wahlaufruf lanciert wurde, in der Kategorie bis 2.500 Euro direkt auf den ersten Platz gewählt. Im Jahr darauf konnte Stowa in der gleichen Kategorie den zweiten Platz für sich beanspruchen.

Stowa Flieger Chronograph Klassik
Stowa Flieger Chronograph Klassik

Fakt #2 über Stowa: Gründer Walter Storz

Der Markenname der Firma setzt sich aus den Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Gründers Walter Storz in vertauschter Reihenfolge zusammen. Bevor Walter Storz sein Unternehmen gründete, hatte er bereits erfolgreich als Uhrenhändler gearbeitet. Damit trat er in die Fußstapfen seines Vaters, der eine Großuhrenhandlung und -fertigung betrieben hatte.

Fakt #3 über Stowa: Firmeneigenes Museum in Engelsbrand

Mit dem Neubau des eigenen Produktionsgebäudes in den Jahren 2008 und 2009 entstand auch ein firmeneigenes Museum. Von den Anfängen der Marke im Jahr 1927 bis zur Gegenwart zeichnen über 300 Exponate die Firmengeschichte nach. Auch auf der Internetseite werden einige historische Modelle vorgestellt. Das Museum in Engelsbrand steht nach Voranmeldung jedem zur Besichtigung offen.

Stowa Museum quer_klein
Stowa-Museum in Engelsbrand

Fakt #4 über Stowa: Kleinster Wecker der Welt

In den 1970er-Jahren entwickelte Stowa einen eigenen mechanischen Wecker mit einem elektronischen Weckruf. Er war damals der kleinste Wecker der Welt. Zu jener Zeit exportierte Stowa seine Uhren in über 80 Länder. Auch heute werden die Stowa-Zeitmesser auf Wunsch in andere Länder verschickt.

Fakt #5 über Stowa: TESTAF-zertifizierte Fliegeruhr

2015 konnte Stowa seine erste TESTAF-zertifizierte Fliegeruhr präsentieren. Die Flieger TO1 TESTAF erfüllt somit alle Anforderungen, um dem Piloten im Notfall die ausgefallenen Cockpit-Instrumente ersetzen zu können. Bei den anspruchsvollen TESTAF-Prüfungen werden unter anderem die Ablesbarkeit der Uhr bei Tag und Nacht, die Ganggenauigkeit und Gangreserve, die Auswirkungen von Magnetfeldern auf die Uhr, die Stoß- und Schlagsicherheit sowie die Wasserdichtheit überprüft.

Stowa: Flieger TO1 TESTAF
Stowa: Flieger TO1 TESTAF

Lieblingsuhr: Ariel Adams

Eine Lieblingsuhr? Hat er nicht. Trotzdem schafft Blogger Ariel Adams es in unsere gleichnamige Artikelserie. Seine englischsprachige Website »A Blog to Watch« machte den Amerikaner vor drei Jahren bekannt; heute kennen ihn Uhrenliebhaber auf der ganzen Welt. Er schätzt ihr Feedback und den Austausch, sieht sich als einer von ihnen. So … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche