5 Fakten über Vacheron Constantin

Wussten Sie schon... ?

 Redaktion
von Redaktion
am 10. September 2015

Gegründet im Jahr 1755 ist Vacheron Constantin der älteste ununterbrochen tätige Uhrenhersteller. In jenem Jahr schloss Jean-Marc Vacheron auch einen Ausbildungsvertrag mit seinem ersten Lehrling ab. Diese Tradition verpflichtet: Bis heute nimmt die Weitergabe und die Wertschätzung der Uhrmacherkenntnisse und die der seltenen Handwerkskünste einen hohen Stellenwert in der Markenphilosophie ein. Eine Tatsache, die auch Liebhaber der Uhrenmarke wissen und schätzen. Aber es gibt auch Geschichten über Vacheron Constantin, die nicht so verbreitet sind. Die Redaktion des UHREN-MAGAZINS verrät Ihnen 5 Fakten über die Uhrenmarke. Hätten sie es gewusst?

Fakt #1 über Vacheron Constantin: Das Genfer Siegel

Der Leitgedanke der Marke »Faire mieux si possible, ce qui est toujours possible« bedeutet frei übersetzt so viel wie »Das Unmögliche möglich machen«. Bei Vacheron Constantin äußert sich das konkret auch darin, dass man bei der Neugestaltung des Genfer Siegels neben ästhetischen Kriterien zusätzlich die Aufnahme qualitativer Elemente wie Ganggenauigkeit und Zuverlässigkeit befürwortete.

Genfer Siegel
Genfer Siegel

Fakt #2 über Vacheron Constantin: Besonders kompliziert

Zum 250-jährigen Firmenjubiläum präsentierte die Marke im Jahr 2005 eine der kompliziertesten Armbanduhren der Welt. Die Tour de L’Ile hatte auf Vorder- und Rückseite mehrere Zifferblätter und bot 15 Komplikationen und astronomische Anzeigen. Nach eigenen Angaben erforderte die Forschungs- und Entwicklungsarbeit 10.000 Stunden. Das Kaliber bestand schließlich aus 834 Bauteilen. Lediglich sieben Exemplare wurden davon angefertigt. Kompliziert verspricht auch die “Superuhr” zu werden, die Vacheron Constantin im Juni 2015 ankündigte. Die Manufaktur sprach in der Pressemitteilung von der “wichtigsten Uhr der Welt”, die noch dieses Jahr vorgestellt werden soll.

Vacheron Constantin: Tour de L’Ile
Vacheron Constantin: Tour de L’Ile

Fakt #3 über Vacheron Constantin: Métiers d’Art

Die Uhren aus der Métiers d’Art-Kollektion faszinieren durch ihre aufwendige und kunstvolle Gestaltung. Ein besonders beeindruckendes Exemplar wurde 2010 vorgestellt: die »Métiers d’Art Chagall & L’Opera de Paris« hat ein Emaille-Zifferblatt, auf dem die komplette Kuppeldecke der Pariser Oper, dem Palais Garnier, abgebildet ist. Diese wurde von dem Künstler Marc Chagall 1963 neu gestaltet und spannt sich über mehr als 200 Quadratmeter.

Vacheron Constantin: Métiers d’Art Chagall & L’Opera de Paris
Vacheron Constantin: Métiers d’Art Chagall & L’Opera de Paris

Fakt #4 über Vacheron Constantin: Firmengröße

Vacheron Constantin beschäftigt heute rund 850 Mitarbeiter weltweit. Von denen arbeiten etwa 250 Uhrmacher und bis zu 25 Lehrlinge in der Schweiz. Hier hat die Manufaktur drei Standorte: Auf der Quai de l’Ile, der Rhôneinsel in Genf, befindet sich die »Maison«, die Vacheron Constantin seit fast über 100 Jahren als Firmensitz dient. Heute befinden sich dort unter anderem eine Boutique und die Archive der Marke. In Plan-les-Ouates sind seit 2004 die Herstellung und der internationale Firmensitz angesiedelt. Die Kleinteile für die Manufakturwerke stammen aus der eigenen Produktion im Vallée de Joux.

Die Heimat: Maison Vacheron Constantin auf der Rhôneinsel in Genf.
Die Heimat: Maison Vacheron Constantin auf der Rhôneinsel in Genf.

 

Fakt #5 über Vacheron Constantin: Das Markenlogo

Logo: Vacheron Constantin
Das Logo der Marke

Im Jahr 1880 ließ Vacheron Constantin das Malteserkreuz als Markenlogo eintragen. Es ist eine Nachbildung eines kleinen Rades auf dem Federhausdeckel, das früher dazu diente, den Aufzug der Feder zu begrenzen, wodurch der Gang der Uhr verbessert wurde.

Fortlaufend aktualisierter Artikel, ursprünglich erschienen im Mai 2015.

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32201 Modelle von 793 Herstellern.

Datenbank-Suche