4 Taucheruhren, die bis 3.000 Meter wasserdicht sind

Taucheruhren für extreme Tiefen

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 20. März 2017

Die Tiefsee beginnt bei etwa 800 Metern – einer Tiefe, in die kein Tageslicht vordringt. Die Wesen, die sich hier tummeln, erstaunen uns mindestens ebenso wie die folgenden extrem wasserdichten Taucheruhren. Sinken Sie mit Aquadive, Zelos, Breitling und Co. auf den Grund des Ozeans.

Taucheruhr #1, die bis 3.000 Meter wasserdicht ist: Aquadive Bathyscaphe 300

Aquadive Bathyscaphe 300
Aquadive: Bathyscaphe 300, Edelstahl, 47 Millimeter, Heliumventil, ca. 2.590 Euro

Die bis 3.000 Meter druckfeste Uhr kommt im Retrolook daher, beinhaltet aber zeitgemäße Technik: Der Skalenring ist dank der Verwendung von Keramik kratzfest, und die Feder für den Rastmechanismus wird per Laser präzise geschnitten. Die Basis dafür ist das Eta 2836, bei dem der Wochentag weggelassen wurde. Ein Heliumventil sorgt dafür, dass etwaige angestaute Atemgase beim Auftauchen langsam entweichen und so das Gehäuse nicht schädigen. Von der Aquadive Bathyscaphe wurden 500 Exemplare gebaut.

Taucheruhr #2, die bis 3.000 Meter wasserdicht ist: Zelos Abyss

Zelos Abyss
Zelos: Abyss, Bronze, 43 Millimeter, Heliumventil, ca. 820 US-Dollar
[Foto: www.danielchiaphoto.com]

Die Taucheruhr der Marke Zelos aus Singapur trägt die Meerestiefe bereits im Namen. Trotz der Wasserdichtheit bis 3.000 Meter sowie der hochwertigen Ausstattung mit Bronzegehäuse, sieben Millimeter dickem Saphirglas und Heliumventil ist sie sehr günstig. Ob es an dem schlichten japanischen Automatikkaliber Miyota 9015 liegt?

Taucheruhr #3, die bis 3.000 Meter wasserdicht ist: Breitling Avenger II Seawolf

Breitling Avenger II Seawolf
Breitling: Avenger II Seawolf, Edelstahl, 45 Millimeter, Heliumventil, ca. 3.470 Euro

Bedingungen, die für Menschen lebensfeindlich sind, lassen nicht nur Tiefseetiere unbeeindruckt, sondern auch Extremtaucheruhren wie die Avenger II Seawolf von Breitling. Auch ihre auffällige Farbe erinnert an so manche bizarre Kreatur aus dunklen Tiefen. Hinter dem gelben Uhrengesicht tickt ein Eta 2824 mit Chronometerzertifikat.

Taucheruhr #4, die bis 3.000 Meter wasserdicht ist: Ball Watch Engineer Hydrocarbon Deepquest

Ball Engineer Hydrocarbon Deepquest
Ball: Engineer Hydrocarbon Deepquest, Titan, 43 Millimeter, Heliumventil, ca. 3.855 Euro

Damit man den Tauchboliden der Technikschmiede Ball Watch auch in großen Tiefen noch gut ablesen kann, sind Zeiger und Indexe mit Leuchtgasröhrchen ausgestattet. Trotz der filigranen Leuchtausstattung und des mechanischen Innenlebens – eines modifizierten Sellita SW 200 mit Chronometerzeugnis – gibt Ball die Stoßfestigkeit der Uhr mit sensationellen 7.500 g an. Die Kollision mit einem U-Boot würde somit höchstens dem Träger schaden. ak

Hamilton: ODC X-03

Hamilton bringt eine neue Uhr auf den Markt, die mit drei Uhrwerken arbeitet. Die ODC X-03 zeigt sich in einem sechseckigen Titangehäuse mit schwarzer PVD-Beschichtung und ist damit das wohl tragbarste Modell in der ODC-X-Reihe. Wie bei seinen beiden Vorgängern wurden aber auch in der ODC X-03 drei Uhrwerke der Eta eingesetzt: das … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32037 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche