5 Dress-Watches für den Abend

Die Redaktion stellt geeignete Abenduhren vor

 Redaktion
von Redaktion
am 16. November 2016

Eine Einladung zum Dinner oder zum Konzertbesuch kommt ins Haus. Doch welche Uhr passt zu solch einem Anlass? Für die besonderen Momente eignen sich sogenannte Dress-Watches. Diese Uhren sind meist flach, denn so passen sie perfekt unter das Hemd. Die eleganten Uhren kommen dabei ohne viel Schnickschnack aus: Wer es besonders dezent und zurückhaltend mag, wählt die klassische Zwei- oder Dreizeigeruhr. Etwas aufälliger wird die Dress-Watch mit einer zusätzlichen Datumsanzeige, einer kleinen Sekunde oder Mondphasenanzeige. Getragen wird die elegante Uhr in der Regel mit einem Lederarmband, das zum Gürtel und den Lederschuhen passt.

Sie möchten mehr über elegante Uhren erfahren? Das UHREN-MAGAZIN Wissen 2017 widmet den Dress-Watches mehrere Artikel:
Hier können Sie das Special für 11,90 Euro bestellen oder für 9,90 Euro herunterladen.

Dress-Watch für den Abend #1: Laurent Ferrier Galet Square Boréal

Laurent Ferrier: Galet Square Boréal

Laurent Ferrier: Galet Square Boréal
Jens Koch: Redakteur, Chronos

Jens Koch: Redakteur, Chronos

"Bevor er seine eigene Marke gründete, war Laurent Ferrier Uhrendesigner. Das sieht man seinen Uhren an, sie sind durchweg reduziert gestaltet. Vor allem diese Version der Galet Square in Stahl gefällt mir. Das Zifferblatt, die Zeiger, das Gehäuse, das Band - alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Das Manufakturkaliber mit Mikrorotor wurde feinverziert und bietet eine neuartige Hemmung. Nur schade, dass die Schönheit nicht ganz billig ist", stellt Chronos-Redakteur Jens Koch seinen Favoriten vor. Die 41 Millimeter große Laurent Ferrier Galet Square Boréal besitzt ein Gehäuse aus Edelstahl, wird vom automatischen Manufakturkaliber FBN 229.01 angetrieben und kostet ca. 39.500 Euro.

Dress-Watch für den Abend #2: Glashütte Original Senator Excellence

Glashütte Original: Senator Excellence in Edelstahl

Glashütte Original: Senator Excellence in Edelstahl
Melanie Feist, verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net

Melanie Feist, verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net

„Eine klassische Dreizeigeruhr, die mit ihrer Eisenbahnminuterie und ihren gebläuten Zeigern besonders zeitlos ist.”, sagt Melanie Feist, verantwortliche Online-Redakteurin von Watchtime.net. Das Äußere der Senator Excellence von Glashütte Original gibt sich traditionell, das Innere ist mit dem neuen automatischen Manufakturkaliber 36 auf dem neuesten Stand. Das Werk verfügt über einen Sekundenstopp und eine Gangreserve von mehr als vier Tagen (100 Stunden). Untergebracht ist es in einem 40 Millimeter großen Gehäuse, das entweder aus Edelstahl (8.500 Euro) oder Rotgold (15.500 Euro) besteht.

Dress-Watch für den Abend #3: Omega De Ville Trésor

Omega: De Ville Trésor

Omega: De Ville Trésor
Thomas Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN

Thomas Wanka, Chefredakteur UHREN-MAGAZIN

„Die klassische Golduhr mit guillochiertem Zifferblatt passt zu jedem gehobenen Anlass”, sagt Thomas Wanka, der Chefredakteur des UHREN-MAGAZINS. Und er denkt auch gleich an die Konversation: „Die Master Co-Axial-Hemmung ist außerdem das perfekte Thema, sollte ich auf einen Uhrenenthusiasten stoßen.” Mit dem Kaliber Master Co-Axial 8511 ist die Omega De Ville Trésor zur Baselworld 2014 erschienen. Im 40 Millimeter großen Gehäuse aus Omegas eigener Legierung Sedna-Gold kostet sie 11.400 Euro.

Dress-Watch für den Abend #4: IWC Portofino Automatic

IWC: Portofino Automatic

IWC: Portofino Automatic
Thomas Gronenthal, freier Autor für das UHREN-MAGAZIN

Thomas Gronenthal, freier Autor für das UHREN-MAGAZIN

„Diese Uhr passt zu allen Anlässen, verschwindet leicht unter dem Hemd, ist gut ablesbar und elegant. Als Dress-Watch eine klare Empfehlung”, befindet Thomas Gronenthal, freier UHREN-MAGAZIN-Mitarbeiter. Die IWC Portofino Automatic beherbergt in ihrem Edelstahlgehäuse mit 40 Millimetern Durchmesser das Automatikwerk Sellita SW 300. Der Preis der Uhr beträgt 4.450 Euro.

Dress-Watch für den Abend #5: Vulcain 50s President’s Watch Tradition

Vulcain: 50s Presidents‘ Watch Tradition

Vulcain: 50s Presidents‘ Watch Tradition
Chronos-Redakteur Alexander Krupp

Chronos-Redakteur Alexander Krupp

„Eine Dresswatch mit ganz besonderen Fähigkeiten ist die Vulcain 50s President’s Watch Tradition. Hinter ihrem eleganten, aufgeräumten Zifferblatt schlummern dank des Manufaktur-Handaufzugskalibers V-40 ganz besondere Fähigkeiten. Vielleicht ist ‚schlummern‘ das falsche Wort, denn zu der im Hilfszifferblatt eingestellten Zeit schnarrt rund 20 Sekunden lang der effektivste mechanische Wecker der Uhrenindustrie.”, sagt Alexander Krupp, Redakteur der Zeitschrift Chronos. Das Gehäuse misst 42 Millimeter im Durchmesser und besteht aus Edelstahl. Die 6.150 Euro teure Uhr ist in vier eleganten Zifferblattvarianten erhältlich (schwarz, anthrazit-, creme- oder silberfarben).

Fortlaufend aktualisierter Artikel, ursprünglich online gestellt im Juni 2015

Sie möchten mehr über elegante Uhren erfahren? Das UHREN-MAGAZIN Wissen 2017 widmet den Dress-Watches mehrere Artikel:
Hier können Sie das Special für 11,90 Euro bestellen oder für 9,90 Euro herunterladen.

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche