A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon – SIHH 2014

Wirbelwind mit Rückstellung

Jens Koch
von Jens Koch
am 24. Januar 2014

Die Manufaktur A. Lange & Söhne aus Glashütte in Sachsen setzt ihre Reihe der innovativen Tourbillons fort: Bei der 1815 Tourbillon lässt sich die Zeit einfach einstellen, da es nicht nur einen Sekundenstopp gibt, sondern auch der Sekundenzeiger auf dem Tourbillon auf null gestellt wird, sobald man die Krone zieht. 2008 stellte Lange das weltweit erste Tourbillon mit Sekundenstopp vor. Die Sekundennullstellung „Zero-Reset“ kennt man seit 1997 von der Langematik.

A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Rotgold
A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Rotgold

A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Platin
A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Platin

Die 1815 ist nun aber das erste Tourbillon überhaupt, das über einen nullstellbaren Sekundenzeiger verfügt. Das manufaktureigene Handaufzugskaliber L102.1 verfügt zudem über eine angenehm lange Gangreserve von 72 Stunden. Die 39,5 Millimeter große Uhr kostet in Rotgold 132500 Euro. Die auf 100 Exemplare limitierte Version in Platin schlägt mit 162500 Euro zu Buche. jk

A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Schriftzug:
A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Werkrückseite:
A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Detailansicht Zero-Reset:
A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Skizze Zero-Reset:
A. Lange & Söhne: 1815 Tourbillon, Detailansicht Tourbillon:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32201 Modelle von 793 Herstellern.

Datenbank-Suche