Aerowatch: Abgewandelter Chronograph

Aerowatch Chrono Auto

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 17. März 2011
Abgewandelt: die Chrono Auto von Aerowatch
Abgewandelt: die Chrono Auto von Aerowatch
[Foto: 1. Le Client a le droit d’utiliser le Travail Visuel uniquement dans le but défini d’entente selon le contrat avec la Société de]

Das im Herbst letzten Jahres vorgestellte Uhrenmodell Hommage 1910 Chrono-Flyback der Uhrenmarke Aerowatch erhält nun Unterstützung vom Chrono Auto. Dieses Modell besitzt dasselbe Grunddesign, aber eine andere Zifferblattaufteilung. Zudem verzichtet es auf die Flyback-Funktion, die beim Vorgänger ein gleichzeitiges Stoppen, Nullstellen und Neustarten des Chronographen ermöglicht. Gleich geblieben sind das 44-Millimeter-Gehäuse, dessen Form an die Aerowatch-Taschenuhren der Gründerzeit erinnert, sowie das Pilotenarmband mit vier Nieten. Das Gehäuse besteht aus Titan, weshalb die Uhr lediglich 70 Gramm wiegt. Es beherbergt erneut ein Eta 2824 mit Chronographenmodul von Dubois Dépraz. Die 200 geplanten Exemplare sind bereits im Handel und kosten je 2.290 Euro. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche