Armin Strom: Gravity Date – Baselworld 2014

Datum mit Einblick

Jens Koch
von Jens Koch
am 2. April 2014

Die kleine Manufaktur Armin Strom erweitert ihre eigenen Werke um eine wichtige Funktion: die Datumsanzeige.

Armin Strom: Gravity Date, Air
Armin Strom: Gravity Date,
Air

Armin Strom: Gravity Date, Earth
Armin Strom: Gravity Date,
Earth

In der Gravity Date tickt das Kaliber ADD14, das neben dem großzügigen Einblick von vorn mit sichtbaren Mikrorotor bei der Neun über ein in die kleine Sekunde integriertes Zeigerdatum verfügt. Und damit das Datum nicht mittags springt, weil man beim Einstellen nicht so genau darauf geachtet hat, gibt es an der gleichen Stelle auch noch eine Tag-Nacht-Anzeige.

Armin Strom: Gravity Date, Water
Armin Strom: Gravity Date,
Water

Armin Strom: Gravity Date, Fire
Armin Strom: Gravity Date,
Fire

Die Gangreserve beträgt lange fünf Tage. Wie immer bei Armin Strom gibt es die 43-Millimeter-Uhr in vier den Elementen gewidmeten Versionen: Air, Earth, Water und Fire. Jede Variante ist auf 100 Stück limitiert. Die Preise beginnen in Stahl bei 15.800 Euro. jk

Armin Strom: Gravity Date-Werk ADD14
Armin Strom: Gravity Date-Werk ADD14

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31442 Modelle von 782 Herstellern.

Datenbank-Suche