Arnold & Son: Royal TES

Gläserne Brücke und ein Tourbillon zur Baselworld 2014

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 4. April 2014
Arnold & Son: Royal TES
Arnold & Son: Royal TES

Diese Uhr ist so neu, dass es noch keine Pressefotos für sie gibt: die Royal TES von Arnold & Son. Ihr Besonderheit ist das Automatikwerk A&S8100. Es hat ein Tourbillon bei sechs Uhr und eine Federhausbrücke aus Glas. So besteht das Zifferblatt beinahe nur aus einem grauen Minutenring und dem gewölbten Saphirglas. Die Hauptplatine des Werkes ist ebenfalls grau beschichtet, so dass beides eine optische Einheit bildet. Roségoldfarbene Zeiger aus der Mitte weisen die Zeit aus. Auch das Gehäuse besteht aus Rotgold und hat einen Durchmesser von 44 Millimetern. Lediglich 28 Exemplare, die für je 136.000 Euro erhältlich sind, fertig die Uhrenmanufaktur an. mg

Chronometer

Heute tragen solche Uhren den Namen Chronometer, die einen 15-tägigen Dauertest bestanden und ein offizielles Gangzeugnis erhalten haben. Doch woher kommt der Begriff Chronometer und wie hat er sich in den letzten 300 Jahren gewandelt?

Chronometer sind keine Erfindung der jüngeren … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31454 Modelle von 781 Herstellern.

Datenbank-Suche