Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm – SIHH 2014

Ein Klassiker in neuem Kleid

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 23. Januar 2014

Seit 1993 ist die Royal Oak Offshore nicht mehr aus der Kollektion von Audemars Piguet wegzudenken. Damit dieser Klassiker aber nicht Staub ansetzt, präsentiert die Schweizer Uhrenmanufaktur gleich sechs neue Varianten des Royal Oak Offshore Chronographen. Jedes dieser Modelle hat ein 42 Millimeter großes Gehäuse, das wahlweise aus Edelstahl oder Rotgold besteht. Die Chronographendrücker und die verschraubte Krone bestehen aus schwarzer Keramik.

Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm:
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm:
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm:
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm:
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm:
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph 42 mm:
Neu überarbeitet wurden der Flankenschutz der Krone und die Zeiger zur Zeitanzeige. Letztere tragen selbst in dunkler Farbgebung eine Superluminova-Schicht. Das bis 10 bar wasserdichte Gehäuse schützt das automatische Manufakturkaliber 3126/3840 vor Schäden. Es steuert wie gewohnt den Chronographen, die Zeitanzeige mit Kleiner Sekunde und das Datum bei drei Uhr. Ab einem Verkaufspreis von 21.900 Euro kann man eine Variante seiner Wahl sein Eigen nennen.

Mehr zu Audemars Piguet erfahren Sie in unserem SIHH-Videointerview mit Christophe Guhl, Communication Horlogère, und Tim Sayler, Chief Marketing Officer. mg

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31452 Modelle von 781 Herstellern.

Datenbank-Suche