Baume & Mercier: Capeland Worldtimer

Modulare Weltumrundung

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 1. Juli 2013
Baume & Mercier: Capeland Worldtimer
Baume & Mercier: Capeland Worldtimer

Dank einem Weltzeitmodul von der Schwestermarke IWC – beide gehören zum Richemont-Konzern – kann Baume & Mercier nun die Capeland Worldtimer mit einem rotierenden 24-Stunden-Ring vorstellen. Die Städtenamen stehen fest; die am besten ablesbare Zwölf-Uhr-Position nimmt London ein, um der Greenwich Mean Time Rechnung zu tragen. Die Nachtstunden von 18.30 Uhr bis 6.30 Uhr sind auf dem Ring dunkel eingefärbt. Das Modul sitzt auf einem Sellita SW 300, das in einer fein verzierten „Premium“-Ausführung mit temperaturunempfindlicher Glucydur-Unruh verbaut wird. Die 44 Millimeter große Uhr ist in Edelstahl und in Rotgold für 6.150 beziehungsweise 15.850 Euro erhältlich. Zum Vergleich: IWC stattet seine Fliegeruhr Worldtimer mit demselben Werk aus und verlangt für die Stahluhr 8.550 Euro. ak

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 791 Herstellern.

Datenbank-Suche