Bovet: Récital 12

Für tiefgehende Einblicke

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 29. April 2014

Der neue Zeitmesser aus dem Hause BovetRécital 12 – wird von dem Handaufszugswerk Calibre Virtuoso II Spécialité angetrieben. Es hat kein, wie bei Bovet oft gesehen, Tourbillon, fasziniert aber dennoch mit einem ansprechend offen gestalteten Werk. Die Récital 12 trägt ihr Zifferblatt dezentral bei drei Uhr, auf der die Stunden und Minuten angezeigt werden.

Bovet: Récital 12, Rotgold
Bovet: Récital 12, Rotgold

Oberhalb und unterhalb des Blattes sind zwei Aussparungen in den Werkbrücken. Die obere dient als Gangreserveanzeige, während die untere einen Teil der Walze zeigt, die für sieben Tage Gangreserve sorgt. Die kleine Sekunde ist auf neun Uhr platziert, deren feine Räder durch das Saphirglas zu sehen sind. All das wird von einem 42 Millimeter großen Gehäuse geschützt. Je nach Wunsch ist es aus Weißgold oder Rotgold gefertigt. Beide Varianten sind in einer limitierten Edition von jeweils 150 Exemplaren ab 38.000 Schweizer Franken erhältlich. mg

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31951 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche