Breitling: Navitimer 01 DC-3 World Tour

Limitierter Flieger-Chronograph auf Weltreise

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 4. Januar 2017

Die Breitling. Und hört man Breitling, denkt man nicht nur automatisch an die Uhren-Ikone, sondern auch ans Fliegen. Die Marke wirbt nicht nur mit der Fliegerei, das Unternehmen selbst verfügt über eine eigene Kunstflugstaffel, veranstaltet Flugshows und besitzt so legendäre Flugzeuge wie eine Lockheed Super Constellation von 1955 oder eine Douglas DC-3 von 1940, die als Rosinenbomber zur Zeit des Zweiten Weltkriegs in die Geschichte einging.

Die Breitling DC-3
Die Breitling DC-3 geht auf Weltreise und mit ihr eine limitierte Version der Navitimer
[Foto: Copyright(c)2012 Katsuhiko TOKUNAGA/DACT,INC.]

2017 wird die Breitling-eigene DC-3 auf Weltreise gehen und mit ihr an Bord eine Sonderedition der Navitimer. Gestartet wird die Weltumrundung im März in Genf und mit zahlreichen Stopps unter anderem im Nahen Osten, in Indien, Südostasion, Nordamerika wieder in der Schweiz bei der Breitling Sion Airshow im September enden. Neben ausgewählten Gästen für bestimmte Streckenabschnitte wird auch die zu diesem Anlass limitierte Sonderserie der Navitimer komplett in ihrer Auflage von 500 Stück mit an Bord sein.

Limitiert auf 500 Stück: dieBreitling Navitimer DC-3 World Tour
Limitiert auf 500 Stück: die Breitling Navitimer DC-3 World Tour

Die Navitimer 01 DC-3 World Tour, die mit dem automatischen und chronometerzertifizierten Manufakturkaliber Breitling 01 ausgestattet ist, misst wie die nicht limitierte Version 46 Millimeter im Durchmesser und besitzt ein Gehäuse aus Edelstahl. Das Besondere der Uhr: Auf dem Gehäuseboden der einmal um die Welt gereisten Uhr ist das Logo der Breitling DC-3 World Tour eingraviert. Die „normale“ Navitimer 01 besitzt einen Sahpirglasboden. Die Navitimer 01 DC-3 World Tour wird nach ihrer Weltreise ab Herbst 2017 zum Preis von ungefähr 8.000 Euro erhältlich sein und mit einem vom Flugkapitän unterschriebenen Zertifikat geliefert. ks

MB&F: Legacy Machine No. 1 Final Edition

Die Uhrenschmiede MB&F (Max Büsser & Friends) konstruiert immer wieder besonders ausgefallene Uhren. Die so entstehenden Kollektionen werden in der Regel für vier bis fünf Jahre fortgeführt. Die Legacy Machine No. 1 entstand 2011 und ist demnach mittlerweile seit sechs Jahren auf dem Markt. Nun bringt MB&F diese Uhrenlinie mit der … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Schweizer Geheimtipps
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32186 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche