Cartier: Neuer Tourbillonchronograph

Alexander Krupp
am 15. Februar 2011
Der neue Pasha Tourbillonchronograph mit acht Tagen Gangautonomie
Der neue Pasha Tourbillonchronograph mit acht Tagen Gangautonomie

Zusammen mit dem Komplikationsatelier Renaud e Papi, das seit einigen Jahren zu Audemars Piguet gehört, hat die Uhrenmarke Cartier den neuen Pasha Tourbillonchronograph mit acht Tagen Gangautonomie entwickelt. In dem Weißgoldgehäuse mit den typischen Bandanstößen und dem blauen Saphircabochon auf der Krone tickt das zugehörige Kaliber 9438 MC, das Anzeigen für die Stoppsekunden und -minuten sowie die verbleibende Gangreserve vorsieht. Ein Zeiger auf dem Tourbillon dient als mitlaufende Sekunde. Die 161.000 Euro teure Uhr kommt voraussichtlich im Oktober in den deutschen Handel. Mechanikfans mit dem nötigen Kleingeld sollten sich den Termin vormerken, denn Cartier baut lediglich 50 Exemplare. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

-
-
-

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31146 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche