Certina: DS 1 Powermatic 80 – Baselworld 2016

Uhr im 1960er-Jahre-Design mit zeitgemäßer Gangreserve

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 11. April 2016

In Erinnerung an die 1960er Jahre, als das Originalmodell Bergsteigern auf ihrem Weg zu einigen der höchsten Gipfel der Erde zur Seite stand, trägt die DS-1 Powermatic 80 das historische Certina-Logo mit Doppel-C auf dem Zifferblatt und auf der Kronenspitze.

Das Uhrengesicht erscheint wahlweise schwarz oder silber mit roségoldfarbenen Zeigern und Indexen. An einem Stahlband getragen sitzen auf dem schwarzen Zifferblatt stählerne Appliken. Das satiniert-polierte Edelstahlgehäuse der DS-1  misst 40 Millimeter und ist bis zu einem Druck von zehn Bar wasserdicht. Im Inneren tickt das Automatikkaliber ETA C07.111. Seinen Beinamen  Powermatic 80, verdankt es seinen 80 Stunden Gangreserve. An eine der bedeutendsten Expeditionen ihrer Zeit – der erfolgreichen Erstbesteigung des Dhaulagiri im Jahr 1960, die mit dem früheren DS-1 Modell ausgerüstet war – erinnert die Sonderedition der DS-1 Powermatic 80. Die Himalaja-Sonderedition verfügt über rechteckige Indexe und einen roségoldenen PVD-Ring auf dem silberfarbenen Zifferblatt. Durch den transparenten Gehäuseboden sind eine Gravur des Bergpanoramas mit der Inschrift »Dhaulagiri, 8167 m, 1960« sowie der Hinweis »Certina Mechanical Watches since 1888« auf dem Rotor zu sehen. Die Sonderedition kostet 690 Euro mit Lederarmband und 720 Euro mit Edelstahlarmband. Die DS-1 der Serie kostet 640 Euro mit Lederband und 680 Euro mit Edelstahlarmband.  tw

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 791 Herstellern.

Datenbank-Suche