Christophe Claret: Mecca – SIHH 2016

Auf nach Mekka! Titanuhr mit Darstellung der Kaaba

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 22. Januar 2016

Ein Jahr nach seinem Modell Aventicum mit Marc-Aurel-Hologramm stellt Christophe Claret nun die Mecca vor, aus deren Mitte sich ein Bild der Kaaba erhebt. Möglich wird die Darstellung des würfelförmigen Gebäudes, das im Innenhof der Heiligen Moschee in Mekka steht und den Namen “Haus Gottes” trägt, durch eine Mikrogravur und zwei gegenüber liegende Parabolspiegel.

Christophe Claret: Mecca
Christophe Claret: Mecca

Durch ein Loch im oberen Spiegel wird das Motiv der Gravur scheinbar dreidimensional nach außen transportiert und scheint – doppelt so groß wie das eigentliche Motiv – über der Uhr zu schweben. Weil das Zentrum der Uhr für die optische Täuschung genutzt wird, verwendet Christophe Claret statt herkömmlicher Zeiger einen transparenten Ring, der um den Zifferblattrand rotiert, für die Zeitanzeige. H-Markierungen (für “hour”) weisen auf die Stunde hin, M-Markierungen auf die Minute. Zahlreiche weitere Verweise auf den Islam zieren die 44 Millimeter große, teilweise PVD-beschichtete Titanuhr mit Manufaktur-Automatikkaliber AVE15, darunter die Gravuren “Heilige Moschee” und “Heilige Stadt Mekka” in arabischer Sprache auf dem Rand des Gehäusebodens. Auch die Limitierung ist symbolträchtig: Die 63 Exemplare stehen für das Alter, das der Prophet Mohammed laut Überlieferung erreicht hat. Christophe Clarets tickendes Plädoyer für Religionsfreiheit und Völkerverständigung kostet 52.000 Schweizer Franken zuzüglich Steuern. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche