Chronoswiss: Timemaster Chronograph GMT

Neues Gesicht

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 17. Juni 2013

 

Chronoswiss: Timemaster Chronograph GMT
Chronoswiss: Timemaster Chronograph GMT

Chronoswiss hat sein Modell Timemaster Chronograph GMT mit zweiter Zeitzone überarbeitet. Um eine bessere Ablesbarkeit zu gewährleisten, verzichtete Chronoswiss auf die kleine Sekunde, vergrößerte vier Stundenziffern und belegte sie großflächig mit Superluminova. Im 12-Stunden-Zähler bei der Sechs befindet sich nun ein Datumsfenster. Über den roten GMT-Zeiger, der auf die Lünette mit 24-Stunden-Einteilung verweist, lässt sich die zweite Zeitzone ablesen. Angetrieben vom Automatikkaliber C.754, das auf dem Valjoux 7750 basiert und durch den Saphirglasboden betrachtet werden kann, ist der 44-Millimeter-Stopper in zwei Varianten erhältlich: im Stahlgehäuse oder mit schwarzer DLC-Beschichtung, die es beide ausschließlich mit Kautschukband gibt. Wie alle Timemaster-Modelle trägt die neue die markante Zwiebelkrone und ist bis 10 Bar druckfest. Die abgebildete Variante kostet 6.100 Euro, die Stahlversion 5.500 Euro. mf

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31440 Modelle von 782 Herstellern.

Datenbank-Suche