Cimier: Automatik statt Handaufzug

Cimier Bigmatic

Alexander Krupp
am 23. April 2011
Die Bigmatic von Cimier
Die Bigmatic von Cimier

Die Uhrenmarke Cimier hat das bekannte Taschenuhrwerk Unitas 6497 mit einem Rotor und einer technisch-markanten Rotorbrücke versehen und bietet dem Träger somit einen funktionalen Mehrwert. Und weil sie schon dabei waren, das bekannte Basiswerk zu überarbeiten, haben die Uhrmacher gleich noch ein neues Federhaus mit spezieller Zugfeder eingebaut, das die Gangautonomie von rund 46 auf 53 Stunden erhöht. Unabhängig von der Modifikation profitiert Cimier weiterhin von der Größe des Basiswerks, das eine imposante 43-Millimeter-Uhr wie die vorliegende Bigmatic ganz ausfüllt. Die Edelstahluhr gibt es mit verschiedenen Zifferblättern für je für 3.650 Euro sowie, gegen einen Aufpreis von 300 Euro, mit PVD-geschwärztem Gehäuse. Letzteres Uhrenmodell ist auf 200 Exemplare limitiert. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31143 Modelle von 780 Herstellern.

Datenbank-Suche