Cuervo y Sobrinos: Neue Piraten-Uhr

Uhrenmodell Torpedo Pirata Barbanegra

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 28. November 2011
Die Torpedo Pirata Barbanegra von Cuervo y Sobrinos
Die Torpedo Pirata Barbanegra von Cuervo y Sobrinos

Die einst in Kuba gegründete und heute in der Schweiz ansässige Uhrenmarke Cuervo y Sobrinos lanciert mit dem neuen Uhrenmodell Torpedo Pirata Barbanegra eine eigenwillige Erscheinung. Die Uhr besitzt ein fast durchweg schwarzes Zifferblatt und ebenso dunkle Zeiger. Zu den vielfältigen Kalenderanzeigen gehören eine individuell gestaltete Mondphase und speziell geformte Fenster für Wochentag und Monat. Die kleine Sekunde bei der Neun wurde so reduziert, dass das Markenwappen – ebenfalls ganz in Schwarz – bequem Platz findet. Noch auffälliger zeigt sich das 45 Millimeter große Sandwichgehäuse: Es kombiniert Bauteile aus Bronze, Titan und Edelstahl, die mit einer kratzfesten DLC-Beschichtung versehen werden. Wichtige Erkennungsmerkmale dieser Modelllinie sind die kugelförmige Krone und die auffälligen Drücker, die passend zum Namen „Pirata“ an Musketenläufe erinnern. Hinter dem Saphirglasboden, der die Limitierungsnummer trägt, tickt ein Valjoux 7751 mit aufwendig verziertem Rotor und temperaturunempfindlicher Glucydur-Unruh. Getragen wird die 8.950 Euro teure Piraten-Uhr am Alligatorlederband. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche