Die 25 meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro

Gesucht: Gut und günstig

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 11. Oktober 2016

Uhren im Einstiegspreissegment erfreuen sich großer Beliebtheit. Warum? Während sich die Preisspirale einiger Marken immer weiter nach oben dreht, suchen viele Uhrenliebhaber eine günstige Uhr, die ihr Dasein nicht nur im Tresor fristen darf. Wir wollten wissen, welche günstigen Uhren besonders begehrt sind und haben die meistgesuchten Uhrenmodelle unter 1.000 Euro zusammengetragen, wobei sowohl Mechanik- als auch Quarzuhren anzutreffen sind. Denn auch im unteren Preissegment kann der Käufer individuelle Designs, hochwertige Gehäuse, Drehlünetten und kleine Komplikationen wie die Datumsanzeige erhalten. Mithilfe des weltweit größten Online-Uhrenmarktplatzes Chrono24.com hat Watchtime.net ermittelt, welche Uhren unter 1.000 Euro die Besucher am häufigsten ansehen – wo sich also unter vielen Millionen Klicks das Interesse der Uhrenfans aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am stärksten bündelt. Die Daten beziehen sich auf den Zeitraum April 2016 bis September 2016 und beinhalten sowohl neue als auch gebrauchte Modelle. Dabei stehen die hier gezeigten Modelle stellvertretend für die ganze Linie.

Die Top Ten der mechanischen Uhrenmodelle unter 1.000 Euro

Platz eins belegt die Taucheruhr Prospex Automatik Diver‘s von Seiko. Die japanische Uhrenmarke ist bekannt für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. So ist es nachvollziehbar, dass die 439 Euro teure Uhr in der Gunst der Uhrenkäufer ganz oben steht. Denn für den Preis erhalten sie ein Modell mit Automatikwerk (Kaliber 4R36), das bis 20 Bar druckfest ist; über eine einseitig drehbare Lünette verfügt und dank des großzügigen Einsatzes von Leuchtmasse auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar ist. Die Wochentags- und Datumsanzeige bei drei Uhr rundet das günstige Angebot ab.

Platz 1 der 25 meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Seiko Prospex

Platz 1 der 25 meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Seiko Prospex

Mit der Formula 1 Quartz schafft es eine Uhr von TAG Heuer auf das Siegertreppchen. Die Formula 1 symbolisiert die Verbundenheit von TAG Heuer mit der Welt des Motorsports. Die Uhr besitzt eine blaue Aluminiumlünette auf ihrem Edelstahlgehäuse und ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff. Das Modell mit Textilband liegt mit 995 Euro noch knapp unter der Preisgrenze. Die Sportuhr misst 43 Millimeter im Durchmesser, ist bis 20 Bar wasserdicht und wird von einem Ronda-Quarzwerk angetrieben..

Platz 2 der 25 meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: TAG Heuer Formula 1 Quartz

Platz 2 der 25 meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: TAG Heuer Formula 1 Quartz

Platz 3 belegt die Tissot PRS 516 Automatic Gent. Hier umrahmt eine Keramiklünette das Zifferblatt, das neben der Uhrzeit den Wochentag und das Datum dargestellt. Als mechanischer Motor gibt im 42 Millimeter großen und bis zu einem Druck von zehn Bar wasserdichten Edelstahlgehäuse das Automatikwerk Eta C07.111 mit einer Gangreserve von 80 Stunden den Antrieb. Durch den Glasboden ist es zu sehen. Die Uhr kostet 890 Euro.

Platz 3 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot PRS 516 Automatic Gent

Platz 3 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot PRS 516 Automatic Gent

 

Das Ranking führt wieder ein Uhr von Seiko fort. Schon seit 1936 gibt es die Seiko 5. Die Uhren dieser Linie sind mechanisch, robust in den unterschiedlichsten Designs zu haben. Das Modell Seiko 5 Automatik SSA283K1 besitzt ein Automatikkaliber und ist bis 10 Bar druckfest. Die Edelstahluhr kostet 359 Euro.

Platz 4 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Seiko 5 Automatik SSA283K1

Platz 4 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Seiko 5 Automatik SSA283K1

Den fünften Rang belegt wieder die Swatch-Group-Marke Tissot mit der PRC 200 Automatic. Der 44 Millimeter große Chronograph wird vom Eta C01.211 angetrieben. Die Uhr besitzt ein Edelstahlgehäuse und kostet 930 Euro.

Platz 5 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot PRC 200 Automatic

Platz 5 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot PRC 200 Automatic

 

Eine weitere Swatch-Group-Tochter belegt Platz sechs. Die Sportuhrenlinie Conquest gehört bereits seit 1954 zur Kollektion von Longines. Die 41 Millimeter große Edelstahluhr wird von einem Quarzwerk angetrieben. Dank verschraubter Krone und verschraubtem Gehäuseboden macht sie auch unter Wasser eine gute Figur und hält einem Druck bis 30 Bar stand. Die Conquest kostet 650 Euro.

Platz 6 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Longines Conquest

Platz 6 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Longines Conquest

Die Casio G-Shock Frogman ist ein richtiger Tauchbegleiter. Die Uhr misst Wassertiefe und Temperatur und die Kompass-Richtfunktion berechnet den Kurs auf einen Grad genau. Ein echtes Alltroundtalent unter Wasser, denn sie bietet zudem einen Ebbe-Flut-Indikator, einen Alarm bei zu hoher Aufstiegsgeschwindigkeit und einen Tauchcomputer. Die Frogman ist bis 200 Meter wasserdicht und kostet 999 Euro.

Platz 7 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Casio G-Shock Frogman

Platz 7 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Casio G-Shock Frogman

Eine weitere Taucheruhr landet mit der Longines Hydroconquest auf dem achten Rang. Die 44 Millimeter große Edelstahluhr beherbergt das Quarzwerk Eta E64.111. Sie ist druckresistent bis 30 Bar und mit einer einseitig drehbaren Lünette zur Einstellung der Tauchzeit ausgestattet. Die Taucheruhr kostet 830 Euro.

Platz 8 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Longines Hydroconquest

Platz 8 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Longines Hydroconquest
[Foto: Longines]

Natürlich darf auch eine Connected Watch unter den Top Ten nicht fehlen. Die Casio Edifice EQB-600D kommuniziert mit dem Smartphone und besitzt eine dreidimensionale Darstellung der Erdkugel bei drei Uhr. Diese ist an die Weltzeit gekoppelt und vollzieht in 24 Stunden eine Umdrehung. Mittels einer eigenen App lässt sich die Uhr mit dem Smartphone verbinden und einstellen. Für 399 Euro kann die Uhr connected werden.

Platz 9 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Casio Edifice EQB-600D

Platz 9 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Casio Edifice EQB-600D

Den Abschluss der Top Ten bildet ein Modell von Maurice Laxcroix. Der Eliros Chronograph ist ein eleganter und klassischer Zeitmesser und unterliegt mit seinem blauen Zifferblatt und dem blauen Lederband ganz dem aktuellen Farbtrend. 40 Millimeter misst der Edelstahlchronograph, der von einem Quarzwerk angetrieben wird. Der Preis: 790 Euro.

Platz 10 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Maurice Lacroix Eliros Chronograph

Platz 10 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Maurice Lacroix Eliros Chronograph

 

Die Platzierungen 11 bis 25 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro

Neben den besten zehn analysierten wir noch 15 weitere Plätze und stellten fest, dass mit Seiko, Tissot, Longines und Maurice Lacroix gleich vier Top-Ten-Marken nochmals auftauchen. Hinzu kommen sechs weitere Hersteller: Glycine, Junghans, Victorinox, Technomarine, Frédérique Constant und Alpina. Lediglich Junghans ist als deutsche Marke vertreten. Das Ranking zeigt jedoch eindeutig die Marktmacht der Swatch-Group. Gleich drei Marken des Konzerns (Hamilton, Tissot und Longines) tauchen in der Übersicht auf und nehmen insgesamt neun Plätze des Rankings ein, allen voran Tissot mit fünf Platzierungen. Es zeigt wie stark die Swatch-Group-Marken im Preiskampf agieren können. Doch auch Seiko ist gleich mit fünf Modellen vertreten.

 

Platz Bild Hersteller Modell Preis
11  Platz 11 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Glycine: Combat SUB Phantom

 

 

Glycine Combat SUB Phantom (Automatik) 940 Euro
12  Platz 12 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Seiko 5 Sports Automatik


Seiko 5 Sports Automatik SRP557K1 (Automatik) 279 Euro
13  Platz 13 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Hamilton Khaki Field Auto

Hamilton Khaki Field Auto 695Euro
14  

Platz 14 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Seiko Monster Prospex Automatik Diver`s

 


Seiko Monster Prospex Automatik Diver`s SRP581K1 (Automatik) 409Euro
15  Platz 15 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Loninges La Grande Classique de Longines

Longines La Grande Classique de Longines (Quarz) 870 Euro
16  Platz 16 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Sportura Perpetual Solar Alarm-Chronograph

Seiko Sportura Perpetual Solar Alarm-Chronograph SSC429P1 (Kinetic) 519 Euro
17  Platz 17 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Junghans Max Bill Automatic

Junghans Junghans Max Bill Automatic 875 Euro
18  Platz 18 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Victorinox I.N.O.X. TITANIUM

Victorinox I.N.O.X. Titanium (Quarz) 599 Euro
19  Platz 19 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Technomarine Cruise TM 115346

Technomarine  Cruise TM 115346 (Quarz) 750 Euro
20  Platz 20 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Frederique Constant Classics Business Timer

Frédérique Constant Classics Business Timer (Quarz) 825 Euro
21  Platz 21 der meistgesuchten Uhren untert 1.000 Euro: Alpina Seastrong Diver 300 Quarz Big Date Chronograph

Alpina Seastrong Diver 300 Quarz Big Date Chronograph (Quarz)  995 Euro
22  Platz 22 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot Le Locle Regulateur

Tissot Le Locle Regulateur (Automatik) 815Euro
23  Platz 23 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot Couturier Automatic Gent

Tissot Couturier (Automatik) 590 Euro
24  Platz 24 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Maurice Lacroix Aikon Gent

Maurice Lacroix Aikon (Quarz) 880 Euro
25  Platz 25 der meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro: Tissot T-Race Tour de France 2016 Special Edition

Tissot T-Race (Quarz) 620 Euro

Woher die Daten stammen

Chrono24 ist weltweiter Marktplatz für Luxusuhren

Der Artikel "Die 25 meistgesuchten Uhren unter 1.000 Euro" basiert auf Daten von Chrono24, dem weltweiten Marktplatz für Luxusuhren. Verkäufer aus über 80 Ländern bieten mehr als 250.000 neue und gebrauchte Uhren auf Chrono24 an. Damit liefern diese Daten einmalige Einblicke in den internationalen Uhrenmarkt. Die Daten beziehen sich auf den Zeitraum April 2016 bis September 2016 und beinhalten sowohl neue als auch gebrauchte Modelle. Die hier gezeigten Modelle stehen dabei stellvertretend für die ganze Linie.

 

Fortlaufend aktualisierter Artikel, ursprünglich online gestellt am 13. Dezember 2013.

Parmigiani Fleurier: Neuheiten zum SIHH 2017

Parmigiani Fleurier besticht in diesem Jahr vor allem mit Neuheiten, die auf den traditionellen Modellen der Marke basieren. Dabei ist in jedem Fall der Toric Chronomètre zu nennen: Die Herrenuhr ist angelehnt an das erste Design, das der Gründer Michel Parmigiani im Jahr 1996 entworfen hat und spiegelt somit den Ursprung der Marke wider. … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31988 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche