Eterna: Tangaroa

Forscher-Uhr, die Zweite

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 14. Juli 2012
Dreizeigeruhr Tangaroa Three-Hands von Eterna
Dreizeigeruhr Tangaroa Three-Hands von Eterna

Wie schon die Uhrenlinie KonTiki schöpft auch die neue Uhrenlinie Tangaroa des Uhrenherstellers Eterna ihre Inspiration aus einer Forschungsreise. Während KonTiki auf das Floßabenteuer des Norwegers Thor Heyerdahl im Jahr 1947 verweist, erinnert die neue Kollektion an die Ozeanexpedition seines Enkels Olav, der im Jahr 2006 mit seinem Holzfloß Tangaroa (benannt nach dem Meeresgott der Maori) in See stach. Wie der berühmte Vorfahr 1947 wollten die Männer nur unter Segel und mit Hilfe des Humboldtstromes quer über den Pazifik bis nach Tahiti gelangen, um ökologische Schäden des Meeres zu untersuchen. Auch die Männer der Tangaroa-Reise waren mit Eterna-Uhren ausgestattet.

Die aktuelle Tangaroa-Kollektion besteht aus zwei Modellvarianten. Die Tangaroa Three-Hands wird vom Sellita-Automatikkaliber SW200 angetrieben, das durch den Saphirglasboden betrachtet werden kann. Die schlichte Dreizeigeruhr mit Datumsanzeige bei der Drei misst 42 Millimeter im Durchmesser. Die Edelstahluhr hält bis 50 Meter wasserdicht und kostet 1.580 Euro.

Eterna Tangaroa Moonphase Chronograph
Eterna Tangaroa Moonphase Chronograph

Die zweite Modellversion, der Tangaroa Moonphase Chronograph, bietet neben der Stoppfunktion weitere nützliche Anzeigen. Das Datum wird über einen gebläuten Zeiger mit roter Sichel aus dem Zentrum angezeigt, eine 24-Stunden-Anzeige zum Ablesen einer zweiten Zeitzone befindet sich bei der mitlaufenden Sekunde bei der Neun. Die Mondphase für die nördliche und südliche Hemisphäre wird bei sechs Uhr angezeigt. Möglich macht dies das automatische Chronographenkaliber Valjoux 7751, das im Innern des 42 Millimeter großen Edelstahlgehäuses sitzt. Der funktionale Stopper ist für 4.400 Euro erhältlich. ks

 

Chronographen von Tutima und Alpina im Vergleichstest

Tutima hat mit der M2 Pioneer seinen bekannten Bundeswehrchonographen modernisiert und dafür das Automatikwerk Eta Valjoux 7750 auf einen zentralen Minutenzähler umgebaut. Denn nachdem die Marke ins deutsche Uhrenmekka Glashütte zurückgekehrt ist, müssen die Fliegeruhrenspezialisten ohnehin einiges am Werk machen. Die Genfer Marke … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32038 Modelle von 790 Herstellern.

Datenbank-Suche