Girard-Perregaux: 1966 Dual Time

Roter Zeiger für die zweite Zeitzone

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 13. Oktober 2014

Mit der Girard-Perregaux 1966 Dual Time erscheint in der Serie 1966 erstmals eine Reiseuhr. Dabei ist der Neuling nicht nur ein Grenzgänger zwischen den Zeitzonen, sondern auch im Design: Sowohl der rote GMT-Zeiger mit Leuchtmassespitze als auch die zugehörige 24-Stunden-Skala geben der sonst betont klassischen Uhrenlinie einen sportlichen Touch.

Girard-Perregaux: 1966 Dual Time
Girard-Perregaux: 1966 Dual Time

Den Kontrapunkt bilden die verbliebenen eleganten Elemente: das Zeigerdatum bei der Sechs, das mit 40 Millimetern nicht allzu ausufernde Rotgoldgehäuse, das Alligatorlederband mit goldener Dornschließe und nicht zuletzt das fein verzierte Manufaktur-Automatikkaliber GP03300-0094. Für ambitionierte 24.000 Euro kann man mit der Girard-Perregaux 1966 Dual Time auf Reisen gehen. ak

Piaget: Polo S

Um sich ein jüngeres Publikum zu erschließen, lanciert die für Golduhren bekannte Marke Piaget nun eine Stahluhrenkollektion names Polo S, die den Herrenuhren-Einstiegspreis von 17.000 auf 10.900 Euro heruntersetzt. Beim Kollektionsnamen Polo S steht das S sowohl für Stahl als auch für Stil. Dabei ist es eher ein Stilwandel, denn im Gegensatz … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche