Girard-Perregaux: Tourbillon Bi-Axial Tantal und Saphir

Neues Material für limitierten Wirbelwind

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 11. Juni 2013
Girard-Perregaux: Tourbillon Bi-Axial Tantal und Saphir
Girard-Perregaux: Tourbillon Bi-Axial Tantal und Saphir

Girard-Perregaux legt sein Tourbillon Bi-Axial neu auf. Die Gehäuse der auf 12 Exemplare limitierten Zeitmesser werden aus Tantal gefertigt, einem grau-blauem Metall, das in der chemischen Industrie, in der Elektronik und in der Raumfahrt Anwendung findet. Das neu eingesetzte Material verleiht der Uhr besondere Härte und Korrosionsbeständigkeit. Die drei Saphirbrücken sind schwarz metallisch veredelt. Nach wie vor wiegt das von beiden Gehäuseseiten sichtbare Tourbillon lediglich 0,8 Gramm. Das Tourbillon besitzt zwei konzentrischen Käfige: Der innere Käfig mit der Unruh, der Spiralfeder und der Hemmung dreht sich in 45 Sekunden einmal um die eigene Achse; der äußere Käfig vollführt auf einer zweiten Achse in 75 Sekunden eine Umdrehung. Das verbaute Handaufzugskaliber GPE07-0002 erreicht eine Gangreserve von 70 Stunden. An einem schwarzen Alligatorlederband getragen, kostet der Zeitmesser 406.000 Euro. mf

>> 2012 erschien das Doppelachsen-Tourbillon in DLC-beschichtetem Titan: www.watchtime.net/nachrichten/girard-perregaux-dlc-titan-doppelachsen-tourbillon

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31974 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche