IWC: Aquatimer Deep Three – SIHH 2014

Sicher tauchen

Jens Koch
von Jens Koch
am 13. Januar 2014
IWC: Aquatimer Deep Three
IWC: Aquatimer Deep Three

Mit der Aquatimer Deep Three stellt IWC nach der 1999 vorgestellten Deep One und der Deep Two von 2009 nun schon die dritte Taucheruhr mit mechanischem Tiefenmesser vor. Der blaue Zeiger des Tiefenmessers weist auf die aktuelle Tiefe, der rote Schleppzeiger bleibt auf der maximalen Tiefe stehen. Die Skala reicht bis 60 Meter; das 46-Millimeter-Titangehäuse hält 100 Meter aus. Hilfreich kann auch das dehnbare, wellenförmige Kautschukarmband sein: Es passt sich an, wenn der Taucheranzug unter zunehmendem Druck komprimiert wird. Wie alle neuen Modelle ist auch die Aquatimer Deep Three mit einer innenliegenden Tauchzeitskala ausgestattet, die über einen äußeren Drehring bewegt wird. Im Innern arbeitet das Automatikkaliber 2892 der Eta, das die Schaffhausener Marke 30120 nennt. Für 16.800 Euro kann man seine Tauchgänge durch dieses Backup-Gerät noch sicherer machen. jk

Bereits vorgestellte Modelle der neuen Aquatimer-Taucheruhren:

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31990 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche