IWC: Fliegeruhr Mark XVIII – SIHH 2016

Klare Linien für die Fliegeruhr

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 19. Januar 2016

IWC macht bei der neuen Generation seiner Fliegeruhrenikone Mark, der Mark XVIII, einen – klugen – Schritt zurück: Erstens schrumpft die Uhr nach dem Wachstum der letzten Evolutionsstufen von 41 auf 40 Millimeter, und zweitens muss das langgezogene Datumsfenster mit drei sichtbaren Ziffern einpacken.

IWC: Fliegeruhr Mark XVIII
IWC: Fliegeruhr Mark XVIII

Heraus kommt eine schlichte, schöne Fliegeruhr mit bewährtem Weicheisen-Innengehäuse zum Schutz vor Magnetfeldern sowie neuem Armband von der Lederwarenmanufaktur Santoni. Im Innern tickt nach wie vor das bekannte Eta-Automatikkaliber 2892.

IWC: Fliegeruhr Mark XVIII mit Edelstahlband
IWC: Fliegeruhr Mark XVIII mit Edelstahlband

IWC: Fliegeruhr Mark XVIII mit Lederband
IWC: Fliegeruhr Mark XVIII mit Lederband

Trotz Großserientechnik ruft IWC selbstbewusste 4.490 Euro auf; mit fünfreihigem Stahlband inklusive Schnellverstellung sind es noch einmal 1.000 Euro mehr. ak

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 31988 Modelle von 788 Herstellern.

Datenbank-Suche